Neu bei LexisNexis: „Brennpunkt internationales Steuerrecht“

RdW-Sonderheft zu Digitalisierung, Betriebsstätten und den Grenzen des Steuerrechts

Ausgehend von plakativen Praxisfällen möchten wir mit diesem Sonderheft aufzeigen, vor welch große Herausforderungen die Digitalisierung das internationale Steuerrecht stellt. Auf Basis der derzeitigen internationalen Diskussion machen wir zudem selbst Lösungsvorschläge.
DDr. Gunter Mayr, RdW-Mitherausgeber

Wien (OTS) - Mit der Digitalisierung haben sich in kurzer Zeit völlig neue Geschäftsmodelle entwickelt. Die wiederum machen die Grenzen des derzeitigen Steuersystems deutlich. Die Steuervermeidungspraktiken internationaler IT-Großkonzerne sind bereits legendär. In Österreich arbeitet das BMF auf Hochtouren am Maßnahmenpaket zur „Vermeidung von Gewinnverschiebungen“.

Für das aktuelle RdW-Sonderheft „Brennpunkt internationales Steuerrecht“ haben namhafte österreichische Steuerexperten zentrale Aspekte dazu aufgegriffen. Die Themen reichen von den Anforderungen an das Betriebsstättenkonzept durch die Digitalisierung und Auswirkungen des Multilateralen Abkommens der OECD auf den Betriebsstättenbegriff bis hin zur Frage, in welchem Verhältnis Doppelbesteuerungsabkommen zu nationalen Grundrechten stehen und ob nationale Alleingänge wie die britische „Diverted Profits Tax” Erfolg haben können.

Außerdem werden die typischen Geschäftsmodelle von IT-Großkonzernen unter dem Gesichtspunkt beleuchtet, ob ihnen derzeit überhaupt beizukommen ist.

RdW-Mitherausgeber DDr. Gunter Mayr, Initiator und Teil des Autorenteams zur Idee dieser Ausgabe: „Ausgehend von plakativen Praxisfällen möchten wir mit diesem Sonderheft aufzeigen, vor welch große Herausforderungen die Digitalisierung das internationale Steuerrecht stellt. Auf Basis der derzeitigen internationalen Diskussion machen wir zudem selbst Lösungsvorschläge.“

Die RdW ist als führende Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Steuerrecht seit Jahrzehnten ein unverzichtbarer Arbeitsbehelf für alle Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsjuristen.

Die Autoren des aktuellen Sonderhefts:

  • Prof. Dr. Stefan Bendlinger, Steuerberater und Partner ICON Wirtschaftstreuhand GmbH
  • Univ.-Prof. DDr. Georg Kofler, LL.M., Johannes Kepler Universität Linz
  • Univ.-Prof. DDr. Gunter Mayr, Sektionschef im BMF
  • Mag. Christoph Schlager, Abteilungsleiter im BMF
  • Sen.-Präs. Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Zorn, VwGH  


Bestellinformationen:

Bendlinger/Kofler/Mayr/Schlager/Zorn

€ 18,– | Wien 2017 | 48 Seiten | Best.-Nr. 92125001 | ISBN 978-3-7007-6886-9

Für versandkostenfreie Lieferung: https://shop.lexisnexis.at 

Rückfragen & Kontakt:

Ingrid Spörk
Tel.: 01-534 52-1918 oder 0664-964 77 61
E-Mail: ingrid.spoerk@lexisnexis.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LEX0001