„Report“ am 30. Mai: Konflikt um Rot-Blau, Klimaziele und Hanf-Boom

Wien (OTS) - Susanne Schnabl präsentiert den „Report“ am Dienstag, dem 30. Mai 2017, um 21.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Konflikt um Rot-Blau

In zahlreichen Wahlkämpfen hat sich die SPÖ als Bollwerk gegen die FPÖ positioniert, doch nun ringen die Sozialdemokraten um ihre Linie. Während vor allem die Wiener Landespartei weiter gegen eine Koalition mit den Freiheitlichen mobilisiert, wollen die Burgenländer und andere Teilorganisationen Alternativen zur ÖVP schaffen. Kann der angekündigte Kriterienkatalog die SPÖ vor einer Zerreißprobe bewahren? Ein Bericht von Ernst Johann Schwarz und Alexander Sattmann.

Dazu ein Live-Interview mit dem Kärntner SPÖ-Vorsitzenden Peter Kaiser.

MUTTER ERDE-Schwerpunkt: Klimaziele verfehlt?

Die österreichische Politik läuft Gefahr, die auf dem Pariser Gipfel 2015 beschlossenen Umweltschutzziele zu verfehlen – und auch die Vorgabe der EU-Kommission, die gesundheitsschädlichen Treibhausgase bis 2030 um 36 Prozent zu reduzieren. Nach wie vor gibt es jährlich Milliarden Euro teure Förderungen mit negativen Umweltauswirkungen. Beispiel Diesel: Während die Politik in benachbarten europäischen Ländern dem Dieselmotor mit Verbot oder massiven Einschränkungen zu Leibe rückt, wird der Treibstoff in Österreich mit niedrigen Steuern indirekt gefördert. Auch die kleine Ökostromnovelle – Wachstumsimpuls für erneuerbare Energieträger und seit Jahren in Diskussion – liegt auf Eis. Betroffen sind nicht nur Energieprojekte, sondern auch „grüne“ Arbeitsplätze. Das Bundesland Oberösterreich hat im heurigen Frühjahr sogar einige klimarelevante Maßnahmen zurückgenommen. Im Rahmen des MUTTER ERDE-Themenschwerpunkts „2° sind mehr, als du denkst“ (Details unter presse.ORF.at) geht der „Report“ folgenden Fragen nach: Gibt Österreich seine Rolle als Umweltvorreiter ab? Wird Österreich seine Klimaziele erreichen? Martina Schmidt fragt nach.

Der Hanf-Boom

Der Verkauf von Hanfprodukten boomt. In Shops und im Internet werden Pflanzen, Tropfen aber auch Textilien angeboten. Hanfsamen beispielsweise werden als Nahrungsmittelergänzung für Veganer und Vegetarier verkauft. Auch Schmerzpatienten mobilisieren für eine Liberalisierung des Verkaufs von medizinischem Cannabis und wenden sich gegen eine Verschärfung des Suchtmittelgesetzes, wie sie das Gesundheitsministerium plant. Ist Cannabis nun Trendprodukt oder Droge, und welche wirtschaftlichen Interessen sind hier im Spiel? Yilmaz Gülüm und Patricia Spieß berichten.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008