Station by FONATSCH – das intelligente Buswartehaus

Ausgezeichnet mit dem Preis „Kreativ in die Zukunft 2017“ - Nominiert für den ENERGY GLOBE Award NÖ – Kategorie Feuer

Melk (OTS) - Das Buswartehaus der Zukunft ist multifunktional und leistet einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Mit diesen Ansprüchen wurde station BY FONATSCH entwickelt und vergangenes Jahr lanciert. Aktuellste Technik und modernes Industriedesign bilden eine Symbiose – das Buswartehäuschen der Vergangenheit hat ausgedient. Ein erster Prototyp wurde Ende 2015 in der Gemeinde Melk aufgestellt. Dieser wurde von Fahrgästen und Busfahrern gleichermaßen sehr gut angenommen. Station BY FONATSCH überzeugte auch die Jury des NÖ Gewerbe- und Handwerkpreises „kreativ in die Zukunft“ und gewann in der Kategorie „Produktentwicklung und Dienstleistung“. Mit Freude nahmen Marie-Luise Fonatsch und Geschäftsführer Ing. Alexander Meissner die Auszeichnung entgegen. Kürzlich kam noch eine Urkunde dazu – das energieautarke Buswartehaus wurde beim ENERGY GLOBE Award für NÖ in der Kategorie Feuer nominiert. Ing. Meissner sieht darin eine schöne Bestätigung für die geleistete Arbeit und ergänzt: „Hinter station BY FONATSCH steckt ein engagiertes Team; gemeinsam haben wir einen anspruchsvollen Weg gewählt, mit Innovation wollen wir die Zukunft mitgestalten!“

Station by FONATSCH – aufgestellt für die Zukunft

Das Buswartehaus ist mit Photovoltaik und leistungsfähigen Speichermodulen ausgestattet. Die durch Sonnenlicht erzeugte Elektrizität kann sofort oder später verbraucht werden. Sie deckt den kompletten Bedarf, eine Verkabelung ist daher nicht notwendig. Damit werden Kosten und Ressourcen gespart. Modernste LED-Technik mit optimierter Linsenoptik sorgen beste Beleuchtung – und damit für Sicherheit. Eine intelligente Lichtsteuerung garantiert eine lange und trotzdem energiesparende Belichtungsdauer. 

Wlan, USB-Anschluss, E-Bike-Ladestation

Moderne Menschen nutzen jederzeit Mobiltelefone, Tablets oder Laptops. Um die Geräte aufladen zu können oder um kostenfrei im Internet surfen zu können, braucht es geeignete Anschlüsse und Wlan. Diese und weitere Zusatzfunktionen wie zB. Ladestation für E-Bikes erweitern die Infrastruktur jeder Gemeinde.

Station by FONATSCH fungiert auch als Infopoint. Es kann individuell mit witterungsbeständigen Schaukästen ausgestattet werden, die Fahrpläne, wichtige Informationen oder Werbebotschaften bereitstellen.

Barrierefrei

Lästige Kanten oder Stufen gibt es bei „station by FONATSCH“ nicht. Für Rollstuhlfahrer ist das Buswartehaus ideal; eine Ausstattung mit taktilen Elementen für Sehbehinderte ist optional möglich. Eine spezielle Bildbearbeitung aktiviert die Anzeige beim Infoscreen für solche Bedürfnisse, mittels Text-to-speech-Funktion kann die Information auch vorgelesen abgehört werden. 

Kreativ in die Zukunft – NÖ Gewerbe- und Handwerkpreis 2017 verliehen

Für dieses durchdachte Buswartehaus hat die Firma Fonatsch den NÖ Gewerbe- und Handwerkpreis 2017 „Kreativ in die Zukunft“ verliehen bekommen. Aus 102 Einreichungen für vier Kategorien konnte „station by FONATSCH“ überzeugen. Bewertet wurden die Projekte von einer zwölfköpfigen Fachjury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, des Landes NÖ und der New Design University. Die Punktevergabe erfolgt nach den Kriterien Umweltverträglichkeit, innovatives Potenzial und besondere Bedeutung für die heimische Wirtschaft.

ENERGY GLOBE Award

Der ENERGY GLOBE Award wurde 1999 vom österreichischen Umwelt-Pionier Wolfgang Neumann gegründet und zählt heute zu den weltweit renommiertesten Umweltpreisen. Mit dem Preis werden jährlich herausragende, nachhaltige Projekte mit Fokus Ressourcenschonung, Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energie ausgezeichnet. 120 Länder beteiligen sich weltweit.

Familienunternehmen Fonatsch GmbH

Die Firma Fonatsch fertigt Lichtmaste mit Technik und Design. Das Kerngeschäft sind Straßenbeleuchtungen, Verkehrssignalanlagen, Kameramaste, Flutlichtmaste und individuelle Sonderlösungen für Designmaste. Auf einer Produktionsfläche von 4.500 m² werden jährlich 1.300 Tonnen Stahl, Edelstahl und Aluminium verarbeitet. Produziert wird ausschließlich in Melk. Die Maste werden überwiegend in Österreich aufgestellt, 10 % werden in den gesamten EU-Raum exportiert.

Das Familienunternehmen feierte 2015 sein 50-jähriges Bestehen; es wird von Geschäftsführer Ing. Alexander Meissner und Marie-Luise Fonatsch geführt, der Eigentümerin und Tochter des Gründers. Die Firma Fonatsch beschäftigt 35 Mitarbeiter.

Mehr Infos: http://www.stationbyfonatsch.com/

Mehr Infos auf der Website!
Besuchen Sie unsere Website!

Rückfragen & Kontakt:

Doris Bracher, Akademische PR-Beraterin
A-3382 Loosdorf, Lochaustraße 3, A-3390 Melk, Abt Karl-Straße 23
T 0650 290 36 70
E doris@bracher-kommunikation.com http://www.bracher-kommunikation.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007