ÖVP Wien will vorgezogene Gemeinderatswahlen

Wien (OTS/RK) - Nicht amtsführender Stadtrat Gernot Blümel hat heute, Montag, in einem Pressegespräch gesagt, dass die ÖVP Wien in der Bundeshauptstadt neu wählen möchte. Als Gründe nannte er die verfehlte Sozialpolitik (Mindestsicherung), die steigende Verschuldung der Stadt, die Gesundheitspolitik (KAV-Finanzen) und den Streit um den Lobau-Tunnel. Am kommenden Donnerstag wird die ÖVP Wien einen Neuwahlantrag im Gemeinderat einbringen – das reguläre Wahljahr für Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen wäre 2020.

Weitere Informationen: ÖVP Wien Rathausklub, Tel. 01/4000-81912.

(Schluss) hie

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006