Ende der Nikotinsucht – Apotheker beraten bei Rauchstopp

Wien (OTS) - Rauchen ist keine „schlechte Gewohnheit“, sondern für 80 Prozent der Betroffenen eine Sucht. Viele Menschen, die mit dem Rauchen aufhören möchten, haben schon mehrere Rauchstopp-Versuche hinter sich. Damit der Weg aus der Sucht gelingen kann, bieten Apothekerinnen und Apotheker professionelle Hilfe & Therapievorschläge für den Rauchstopp an.

Zurzeit rauchen in Österreich im Schnitt 27 Prozent der Männer und 22 Prozent der Frauen täglich. Das ist deutlich mehr als im EU-Schnitt. Bei den Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren sind es erschreckende 29 Prozent der Mädchen und 25 Prozent der Burschen, die regelmäßig zur Zigarette greifen. Schätzungen des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen zu Folge sterben in Österreich an die 14.000 Personen jährlich an direkten und indirekten Raucherschäden.

Rauchfrei mit Tipps aus der Apotheke

Was hilft nun am Weg ins rauchfreie Leben? Denn eines ist sicher – mit dem Rauchen aufzuhören zahlt sich in jedem Fall aus! Die am besten in wissenschaftlichen Studien belegte Hilfe ist die Nikotinersatztherapie mit Arzneimitteln. Vor allem Kombinationen von Nikotinpflastern (mit langsamen Wirkungseintritt, aber langer Wirkdauer) und schnell wirksamen Nikotin-Applikationen (Kaugummi, Spray etc.) können gut wirken. „Eine Nikotinersatztherapie bietet die Möglichkeit, mit dem Rauchen aufzuhören und verringert so die Nebenwirkungen eines Nikotinentzugs. Für viele Raucher sind wir Apothekerinnen und Apotheker die erste Anlaufstelle, um sich beraten zu lassen. Jahrelange Erfahrung in der Bewältigung von Zigarettenabhängigkeit und viele Möglichkeiten der zielgerichteten Therapie stehen hier zur Verfügung“, so Mag. pharm. Raimund Podroschko, Vizepräsident der Österreichischen Apothekerkammer. Denn der Rauchstopp fällt leichter mit professioneller Unterstützung der Apothekerinnen und Apotheker. Mehr als 30.000 Menschen konsultieren jährlich eine Apotheke, um sich beim Thema Rauchentwöhnung beraten zu lassen. Gemeinsam mit Ihrer Apothekerin bzw. Ihrem Apotheker können Sie es schaffen, einen rauchfreien Lebensweg zu beschreiten!

Apotheken auf einen Blick

In Österreich spielen die öffentlichen Apotheken eine wichtige Rolle als Gesundheitsnahversorger. Ob Großstadt, Kleinstadt oder Gemeinde: Die österreichischen Apotheken liefern Qualität auf höchstem Niveau. Insgesamt beraten knapp 6.000 akademisch ausgebildete Apothekerinnen und Apotheker in 1.380 Apotheken die Bevölkerung in Gesundheitsfragen. Die Beratungskompetenz ist eine der zentralen Leistungen der Apotheker. Zusätzlich erbringen über 350 Apothekerinnen und Apotheker wertvolle Versorgungs- und Beratungsleistungen für die Patienten in den österreichischen Krankenanstalten.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Apothekerkammer
Presse und Kommunikation
Mag. Gudrun Kreutner & Mag. Elisabeth Ort
1090 Wien, Spitalgasse 31
Tel.: 01 404 14 - 600
E-Mail: gudrun.kreutner@apothekerkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0001