NEOS: EU-Kommission zeigt neuerlich Handlungsbedarf für Absicherung des Sozialsystems auf

Gerald Loacker: „Nur ein Pensionsautomatismus garantiert finanzielle Nachhaltigkeit der Altersversorgung.“

Wien (OTS) - Wenig überrascht zeigt sich NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker über die länderspezifischen Empfehlungen der Europäischen Kommission gegenüber Österreich: „Die EU-Kommission zeigt neuerlich den Handlungsbedarf für die Absicherung des österreichischen Sozialsystems auf. Die budgetäre Belastung durch die Pensionsausgaben – die immer größer wird – bringt Österreich immer weiter unter Druck“, zeigt sich Loacker in seinen Warnungen bestätigt. „Die Empfehlungen zeigen deutlich, dass Österreich endlich die steigende Lebenserwartung auch im Pensionssystem abbilden muss. Nur ein Pensionsautomatismus garantiert die finanzielle Nachhaltigkeit des heimischen Wohlfahrtsstaates“, ist der NEOS-Sozialsprecher überzeugt.

„Wesentlich ist, dass ein Pensionsautomatismus Menschen vor Altersarmut absichert. Wer länger Beiträge einzahlt, hat auch eine höhere Pension. Gegenwärtig erleben wir eine schleichende Pensionskürzung. Jährlich nimmt die Höhe der neuzuerkannten Pensionen ab“, zeigt Loacker auf. „Sozialminister Stöger ist nicht bereit, den Menschen offen zu sagen, dass nur ein späterer Pensionantritt vor Altersarmut schützt. Stattdessen werden Wahlzuckerl wie der Pensionshunderter verteilt. Nachhaltig haben davon aber weder die jetzigen, noch die zukünftigen Pensionistinnen und Pensionisten etwas davon. Am meisten leiden aber weiterhin jene, in deren Zukunft nicht investiert werden kann. Es fehlen weiter Milliarden um in Zukunftsprojekte, wie eine moderne Infrastruktur, Digitalisierung, Forschung, Entwicklung und in die beste Bildung zu investieren, oder die Bürgerinnen und Bürger von der erdrückenden Steuerlast zu befreien“, schließt NEOS-Sozialsprecher Loacker.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001