FPÖ-Mölzer: Anrainerschutz entlang Kärntner Bahnstrecken muss Priorität haben

Zunehmender Zugverkehr verlangt nach entsprechenden baulichen Maßnahmen entlang der Bahnstrecke zwischen Villach und St. Veit an der Glan

Wien (OTS) - „Die Errichtung entsprechender baulicher Maßnahmen zum Schutz der Anrainer einer Bahnstrecke bedarf schlichtweg keiner Diskussion“, ärgert sich der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Wendelin Mölzer, eine solche Forderung überhaupt stellen zu müssen. So befürchten aber Anrainer der Bahnstrecke zwischen Villach und St. Veit an der Glan durch den zunehmenden Zugverkehr künftig vermehrter Lärmbelästigung ausgesetzt zu werden. In diesem Zusammenhang brachte der Kärntner Abgeordnete eine entsprechende parlamentarische Anfrage an den Verkehrsminister ein, um auf die Notwendigkeit eines entsprechenden Anrainerschutzes entlang aller Bahnstrecken in Kärnten aufmerksam zu machen.

„Der Anrainerschutz muss oberste Priorität haben, weshalb sich die Frage nach der Errichtung von Lärmschutz und anderen Sicherheitsmaßnahmen entlang der Bahnstrecke gar nicht erst stellen darf“, betonte Mölzer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001