Wien-Ottakring: Raufhandel zwischen 22 Männern in einem Lokal

Wien (OTS) - Die Polizei wurde am 22.05.2017 gegen 00:30 Uhr wegen einer Lärmerregung in ein Lokal in der Pfenninggeldgasse gerufen. Als die Beamten gerade den Sachverhalt mit dem Lokalbetreiber klären wollten, entstand im Lokal eine Schlägerei zwischen zahlreichen – offenbar teilweise alkoholisierten – Besuchern. Diese attackierten sich gegenseitig unter anderem mit Gläsern und Aschenbechern. Die beiden Polizisten, die sich zu diesem Zeitpunkt am Einsatzort befanden, zogen sich zurück und forderten Unterstützung an.
Kurze Zeit später waren mehrere Funkstreifen vor Ort. Da sich die aggressiven Männer im Alter von 17 bis 43 Jahren nicht beruhigten und um eine weitere Eskalation zu vermeiden, wurde durch die Beamten vor Ort Pfefferspray eingesetzt. Dies zeigte umgehend Wirkung und die Beteiligten konnten voneinander getrennt werden. Es wurden 22 I-Feststellungen durchgeführt und die Personen von der Örtlichkeit verwiesen. Ein Beteiligter wurde von der Rettung erstversorgt und in weiterer Folge mit leichten Verletzungen in ein Wiener Krankenhaus gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003