ORF III am „Kulturdienstag“: „erLesen“ mit Tomas Zierhofer-Kin, Joachim Lottmann, Kurt Palm und Cornelia Travnicek

Außerdem: „Erbe Österreich“ mit „Wien – Stadt der Sagen“, dreiteiliger „Mythos Geschichte“-Abend u. a. mit „Dokumente, die die Welt bewegen“

Wien (OTS) - Am Dienstag, dem 23. Mai 2017, begrüßt im Hauptabend von ORF III Kultur und Information Heinz Sichrovsky zu einer neuen Ausgabe von „erLesen“ (20.15 Uhr). Unter den Gästen: Tomas Zierhofer-Kin, dem es als unangepasstem Geist des österreichischen Kulturbetriebs immer wieder gelingt, Grenzen zu überschreiten. Heuer zeichnet er erstmals als Intendant für die Wiener Festwochen verantwortlich, die gerade in vollem Gange sind. Schriftsteller Joachim Lottmann stellt danach sein skandalträchtiges Werk „Alles Lüge“ vor, das eine schonungslose Bilanz über das zerrüttete Jahr der Flüchtlingskrise zieht. Autor und Regisseur Kurt Palm begibt sich in „Strandbadrevolution“ auf eine Zeitreise in die 1970er Jahre, als zum einen die Amerikaner Nordvietnam bombardieren, zum anderen der Protagonist Mick und seine Freunde im Strandbad den Sturz des Establishments vorbereiten. Und Autorin Cornelia Travnicek führt in ihrem neuen Gedichtband „Parablüh“ Monologe mit einer Toten – der amerikanischen Lyrikerin Sylvia Plath.

Die Programmleiste „Erbe Österreich“ widmet sich danach„Wien – Stadt der Sagen“ (21.05 Uhr): Die gleichnamige Dokumentation von Stefan Wolner beleuchtet die berühmtesten Legenden der Donaumetropole, denen man an zahlreichen Orten in verschiedenster Form begegnet. Vom Basilisken zur Spinnerin am Kreuz, über den lieben Augustin bis hin zum Stock im Eisen. Barbara Wolflingseder geleitet in dieser neuen Ausgabe der ORF-III-Reihe tief in die heimische Sagenwelt und erklärt, welche Sorgen, Ängste und Hoffnungen einst hinter diesen Geschichten standen. Die neue Folge „Dokumente, die die Welt bewegen:
Künstler, Krieg und Propaganda“ (21.55 Uhr) setzt sich anschließend mit der Kriegsberichterstattung im Zuge des Ersten Weltkriegs auseinander. Propaganda, Heldentum, Ruhm und Ehre wurden dabei großgeschrieben – die Wahrheit eher klein gehalten. Journalist Thomas Roth betrachtet in der Dokumentation von Andrea Morgenthaler gemeinsam mit Wolfang Maderthaner die Propagandamaschinerie aus einer kritischen Perspektive. Beleuchtet werden u. a. die Motive zahlreicher, auch namhafter Autoren und Künstler, die sich für das Kriegspressequartier verpflichteten, sowie der Einsatz der neuen und alten Medien. Der Reporter Evliya Çelebi steht daraufhin in einer zweiten Folge der Sendereihe „Dokumente, die die Welt bewegen: Der goldene Apfel – Ein Osmane in Wien“ (22.20 Uhr) von Regisseur Jakob Brossmann im Fokus. Der bulgarische Autor Ilija Trojanow begibt sich im Österreichischen Staatsarchiv auf Spurensuche nach den Niederschriften des Reiseschriftstellers, der im 17. Jahrhundert zahlreiche Länder besuchte und seine Eindrücke für die Nachwelt festhielt. Die Historiker Thomas Just und Kathrin Kininger stehen ihm bei dieser Suche zur Seite und finden so manch abenteuerliche Geschichte rund um den goldenen Apfel. Auch die abschließende Dokumentation „Kaffee – Der Weg vom Orient in den Okzident“ (22.50 Uhr) startet ihre Reise an Originalschauplätzen der einstigen osmanischen Kaffeekultur. Mitte des 15. Jahrhunderts begann die Verbreitung des koffeinhaltigen Heißgetränks über die gesamte islamische Welt. Ab dem 17. Jahrhundert begann auch Europa das stimulierende Getränk zu schätzen. Der Film von Regisseurin Ülkü Akbaba ist eine kulturhistorische Entdeckungsreise, die die Verbindung von Kultur und Genuss vom frühen 15. Jahrhundert bis heute beschreibt.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003