IV-Familie sucht familienfreundliche Betriebe Start des niederösterreichischen Landeswettbewerbs 2017

Beteiligen können sich Klein-, Mittel- und Großbetriebe sowie Non-Profit-Organisationen und öffentlich–rechtliche Unternehmen aus NÖ

St. Pölten (OTS) - „Wir suchen Vorzeigebetriebe, die ihren Beschäftigten bereits jetzt schon beispielgebend für andere Betriebe familienorientierte Unterstützungen anbieten, damit die Herausforderung, Familie und Beruf zu vereinbaren, bestmöglich gelingen kann,“ erläutert IV-Familie-Präsident Josef Grubner den landesweiten Wettbewerb „Familienfreundlichster Betrieb 2017“. Dieser wird in Kooperation mit „Taten statt Worte“ von der IV-Familie für das Land NÖ organisiert.

„Mit dieser Initiative werden heimische Betriebe, die konkrete Angebote zur familienfreundlichen Unternehmenskultur leben, vor den Vorhang gebeten. Das Land NÖ will einerseits Familien mit all ihren Mitgliedern und Konstellationen als kleinste Einheit unserer Gesellschaft unterstützen und andererseits die Wirtschaft als Garant für Wohlstand stärken.“, bekräftigt Familienlandesrätin Mag. Barbara Schwarz.

„Die Liste der NÖ Unternehmen, die gezielt auf eine möglichst gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie setzen, ist lang und wird jedes Jahr länger“, betont WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl. „Familienfreundlichkeit fördert Betriebsklima und Motivation, tut dem Unternehmens-Image gut und kann im Wettlauf um die besten Fachkräfte den entscheidenden Vorsprung schaffen.“

Grubner bekräftigt, „damit Eltern entlastet werden, braucht es den Ausbau aller Kinderbetreuungsangebote, da beispielsweise Kleinst- und Kleinkindern nicht endlos in Institutionen betreut werden sollten. Deshalb werden auch jene Betriebe ausgezeichnet, die Rücksicht auf familiäre Betreuungsaufgaben nehmen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Pflegeleistungen für Angehörige unterstützen oder auch passende Rahmenbedingungen für einen bedarfsgerechten Wiedereinstieg der Karenzierten schaffen.“ 

„Ich freue mich auf die zahlreichen Einreichungen von innovativen Betrieben, die einen wertschätzenden Umgang gegenüber der Institution Familie in ihrem Betrieb tagtäglich leben“, so Landesrätin Schwarz. 

Die Siegerbetriebe erhalten im Herbst die von der Wirtschaftskammer Niederösterreich gestiftete „Taten statt Worte-Trophäe“ und können am österreichischen Staatspreis 2018 „Unternehmen für Familien“ teilnehmen, www.iv-familie.at. 

Rückfragen & Kontakt:

Interessenvertretung der NÖ Familien
Dipl.-Verw.in (FH) Sybille Pöck
Geschäftsstellenleitung
+43 2742 9005 16495
sybille.poeck@noel.gv.at
www.iv-familie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003