IXALTIS gibt Abschluss seiner Kapitalerhöhung bekannt

Archamps Technopole und Toulouse, Frankreich (ots/PRNewswire) - Das auf die Behandlung von urogenitalen Erkrankungen spezialisierte Start-up schloss den Bezug der zweiten Tranche der Runde A der Kapitalerhöhung ab.

Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

https://www.multivu.com/players/uk/8106251-ixaltiscompletion-capital-increase/

Weniger als ein Jahr nach der Fertigstellung seiner ersten Investitionstranche (4,5 Mio EUR im Mai 2016), und nach Plan, erhielt IXALTIS die Freigabe seiner zweiten Investitionstranche. Hierbei handelt es sich um zusätzliche 3,5 Mio. EUR, die IXALTIS gerade von seinen Investoren (IRDInov, IXO Private Equity, Principia SGR, Pierre-Olivier Goineau und Sofimac Partners) erhielt, womit sich die gesamte Investitionssumme auf 8 Mio. Euro beläuft.

Die Bereitstellung dieser zweiten Investitionstranche erfolgte dank dem Erreichen verschiedener

wissenschaftlicher und kommerzieller Meilensteine und galt als abgeschlossen, nachdem die zweite Tranche an Optionsscheinen von den Investoren ausgeübt wurden. Dieses weitere Engagement der Finanzpartner gibt dem Vertrauen in das IXALTIS-Team eine Form, dass ihm für die Durchführung des klinischen Programms und der wissenschaftlichen Studien entgegengebracht wird. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, die Entwicklung seiner Präparate und vor allem seiner klinischen Phase-II-Studie zu Litoxetin fortzuführen, mit der gerade erst begonnen wurde und an der 240 Frauen teilnehmen, die an Harninkontinenz leiden.

Für diese von Professor François Haab, urologischer Chirurge und medizinischer Sachverständiger, geleiteten Studie wurde die Teilnahme von verschiedenen Patienten im Alter von 18 bis 75 Jahren an 25 Zentren in 6 Ländern in Europa und Kanada bereits bestätigt. Es steht viel auf dem Spiel, da Litoxetin den Zustand von vielen Patienten weltweit verbessern könnte, die von dieser Krankheit betroffen sind, da diese einen großen Einfluss auf deren Lebensqualität und Arbeitsfähigkeit hat.

IXALTIS ist ein auf urogenitale Erkrankungen und Nierenkrankheiten spezialisiertes Start-up-Unternehmen. Von Sanofi hat es die Rechte auf drei Moleküle erworben, u.a. für Litoxetin IXA-001, und hat die Finanzierungsrunde A im Jahr 2016 abgeschlossen. Litoxetin ist ein hochselektiver Serotonin- Wiederaufnahmehemmer (5-HT) und ein multifunktionaler Serotonin-Agonist-Antagonist (MSAA) in der Entwicklung für Misch-Harninkontinenz. Eine Phase-2-Dosisfindungsstudie wird derzeit ebenfalls durchgeführt. Die Misch-Harninkontinenz ist eine ernsthaft schwächende Erkrankung, die mehr als 400Millionen Menschen weltweit betrifft und bis zu 50 % der Frauen über 50 Jahre: derzeit gibt es für diese Erkrankung keine zugelassene Behandlung.

Mehr Informationen unter: http://www.ixaltis.com

(Photo:
http://mma.prnewswire.com/media/512318/IXALTIS_Completion_Capital.jpg
)

Video:

https://www.multivu.com/players/uk/8106251-ixaltis-completion-capital-increase/

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle IXALTIS
MEDIACOM Consulting Agency
+33-450-431-515 / +41-22-342-10-10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002