„Heimat Fremde Heimat“: Diskussion um neue Kärntner Landesverfassung

Am 21. Mai um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Lakis Jordanopoulos präsentiert im ORF-Magazin „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 21. Mai 2017, um 13.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Diskussion um neue Kärntner Landesverfassung

Die sogenannte Kärntner „Zukunftskoalition“ bestehend aus SPÖ, ÖVP und den Grünen, nahm sich vor, die Landesverfassung zu reformieren und sie fit für die Zukunft zu machen. Erstmals sollte auch die slowenische Volksgruppe als gleichberechtigter Bestandteil des Bundeslandes darin verankert werden. Im Februar meldete Landesrat Christian Benger (ÖVP) beim „Slowenenpassus“ Bedenken an und sorgte so erneut für Diskussion über den Umgang Kärntens mit seiner slowenischen Volksgruppe. Junge und alte Vertreter/innen der Slowenen zeigen sich besorgt und fürchten erneut um ihre Rechte. Am Montag, dem 22. Mai, sind nochmal alle Vertreter/innen zu einer öffentlichen Anhörung eingeladen. Ajda Sticker berichtet.

Abschiebung trotz Integration?

„Wenn ich abgeschoben werde, werden sie mich wieder foltern und am Ende umbringen“, befürchtet Dharminder „Deep“ Singh aus Indien. Der 29-jährige Musiker ist gläubiger Sikh und wurde in seiner Heimat von Polizisten bis zur Bewusstlosigkeit gefoltert. Aus Angst um sein Leben floh er nach Österreich und suchte um Asyl an – ohne Erfolg. Seine österreichischen Freunde und Musikerkollegen Otto Lechner und Peter Rosmanith wollen nicht akzeptieren, dass ihr bestens integrierter Kollege womöglich abgeschoben werden könnte. Cedomira Schlapper berichtet.

Weitblicke – Niels Birbaumer

Der Mediziner Niels Birbaumer machte weltweit durch seinen Bestseller „Dein Gehirn weiß mehr, als du denkst“ auf seine bahnbrechende Forschung aufmerksam. Der Träger des „Albert Einstein World Award of Science“ studierte ab 1963 in Wien Medizin. Doch die – wie er meint – extrem konservative Professorenschaft entließ den Medizinassistenten und trieb ihn in die Emigration nach London. Später, als Jörg Haider Wahlsiege einfuhr, gab Prof. Birbaumer seine österreichische Staatsbürgerschaft zurück. In den „Weitblicken“ von Sabina Zwitter erklärt der Gehirnwissenschafter das Phänomen des Fremdenhasses und wie man von Extremismus gefährdeten Jugendlichen begegnen sollte.

„Heimat Fremde Heimat“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007