Schnabl/Sidl: Gratulation aus NÖ zum VSStÖ-Wahlerfolg

ÖH-Wahl brachte massive Zugewinne und damit klaren Vertrauensbeweis

St. Pölten (OTS) - Bei den Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft hat der Verband der Sozialistischen StudentInnen (VSStÖ) mit großen Zugewinnen der bisherigen Koalition der ÖH-Führung eine erneute Mehrheit gesichert. Der VSStÖ kommt auf Bundesebene auf 20,5 Prozent (2015: 15 Prozent) und künftig auf zwölf Mandate (bisher: acht).

Große Freude beim designierten SPÖ-NÖ Vorsitzenden und Spitzenkandidaten für die NÖ-Landtagswahl, Franz Schnabl, und beim Vorsitzenden des Bundes sozialdemokratischer AkademikerInnen NÖ, LAbg. Dr. Günther Sidl, über dieses Ergebnis. "Ein starker Vertrauensbeweis für die Arbeit des VSStÖ auf allen Ebenen. Die konstruktive und intensive Arbeit für die Anliegen der Studierenden auf allen Ebenen haben ein eindrucksvolles Ergebnis mit sich gebracht. Herzliche Gratulation an unsere FreundInnen", sagen Schnabl und Sidl. „Es ist dem Team gelungen ist, mit sozialdemokratischen Themen – von der gerechten Studienbeihilfe bis zu leistbaren Öffis – bei den StudentInnen zu punkten“, freut sich der designierte Landesparteivorsitzende der SPÖ NÖ, Franz Schnabl. Chancengleichheit in der Bildung sei der SPÖ NÖ ein wichtiges Anliegen.

Auch die Stimmabgabe für die Bundesvertretung brachte an den NÖ-Fachhochschulen für den VSSTÖ erfreuliche Ergebnisse. In der FH St. Pölten + 3,4 Prozent, in der FH Wiener Neustadt + 4,8 Prozent und in der FH Krems + 2,3 Prozent. In der Pädagogischen Hochschule Wien/Krems der Erzdiözese Wien konnte ein Stimmenplus von 7,4 Prozent erreicht werden.

Franz Schnabl und Günther Sidl: "Ein klarer Auftrag die konsequente Interessensvertretung für die Studierenden aus und in Niederösterreich sowie die gesellschaftspolitische Arbeit für eine positive Zukunft in unserem Land der letzten Jahre auch in der kommenden Zeit fortzusetzen. Die niederösterreichische Sozialdemokratie ist ein verlässlicher Partner für eine offene und moderne Hochschulpolitik."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Pressesprecherin
0664/8304512
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001