„matinee“ am 21. Mai: Neues Domingo-Porträt und Doku „Bioland Burgenland“

Außerdem: „Evangelischer Gottesdienst zur Konfirmation“ und „Die Kulturwoche“

Wien (OTS) - Unglaubliche 50 Jahre steht Plácido Domingo nun schon regelmäßig auf der Bühne und im Orchestergraben der Wiener Staatsoper. Als Teil eines ORF-Programmschwerpunkts zu diesem glanzvollen Jubiläum zeigt die ORF-2-„matinee“ am Sonntag, dem 21. Mai 2017, das neue Filmporträt „Domingo und Wien – Eine musikalische Liaison“ (10.15 Uhr) über die spezielle Beziehung des Weltstars zur Bundeshauptstadt. Davor überträgt der von Martin Traxl präsentierte ORF-Kulturvormittag den „Evangelischen Gottesdienst zur Konfirmation“ (9.30 Uhr) live aus der Evangelischen Kirche in Rechnitz – ein Ort mitten im „Bioland Burgenland“, das in der gleichnamigen Dokumentation zum Auftakt der „matinee“ (9.05 Uhr) vorgestellt wird. Den Abschluss des Vormittags bildet „Die Kulturwoche“ (10.45 Uhr) mit aktuellen Berichten und Tipps zum heimischen Kulturgeschehen.

„Bioland Burgenland“ (9.05 Uhr)

Ein filmischer Streifzug durch ein Bundesland mit einer hohen Dichte an Biobauern: Die einst als Spinner belächelten Landwirte mit der besonders ausgeprägten Leidenschaft für Natur und Umwelt haben sich längst etabliert. Sie erhalten alte Sorten und bewahren so ein Stück Kultur. Sie sind ganz bewusst ein Teil des Kreislaufs und wirtschaften nachhaltig, versorgen die Konsumenten mit Obst, Gemüse, Fleisch, Getreide, Honig und vielem mehr. Manche Bauern bewirtschaften Kleinstflächen, andere setzen das Prinzip Biolandbau in großem Stil um. Nicole Aigner stellt in ihrem Film Arbeit und Produkte jener Landwirte vor, denen Naturnähe wichtiger ist als Agrarindustrie.

„Domingo und Wien – eine musikalische Liaison“ (10.15 Uhr)

Plácido Domingo scheint unermüdlich zu sein. Während andere in seinem Alter längst ihren wohlverdienten Ruhestand genießen, sucht der spanische Superstar ständig neue Herausforderungen. In rund 150 Rollen stand er bisher als Sänger auf der Bühne, als Teil der legendären „Drei Tenöre“ füllte er jahrzehntelang die Stadien. Vor einigen Jahren wechselte er erfolgreich ins Baritonfach und tritt nun auch vermehrt als Dirigent in Erscheinung. Am 19. Mai feiert Plácido Domingo sein 50-jähriges Bühnenjubiläum an der Wiener Staatsoper, einem Haus, dem er seit seinem Debüt sehr verbunden ist. An rund 250 Abenden war er bisher als Sänger und Dirigent am Haus am Ring zu erleben. Die Dokumentation von Teresa Vogl lässt Plácido Domingos Karriere Revue passieren und setzt einen Schwerpunkt auf seine Auftritte in Österreich.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle Beiträge der „matinee“, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007