VP-Olischar/Pasquali zu Karlsplatz/Winterthur-Gebäude: Dilettantisches Vorgehen von Vassilakou

Weiteres Beispiel für chaotische Stadtplanung - Vorgehen ist einer Welt- und Kulturstadt wie Wien einfach nicht würdig

Wien (OTS) - „Mit dem heutigen Beginn der öffentlichen Auflage für das Projekt Wien Museum/Winterthur-Gebäude am Karlsplatz rückt die Zerstörung eines Kulturjuwels einen Schritt näher“, so der Klubobmann der ÖVP Wieden Johannes Pasquali. Es sei völlig unverantwortlich, diesen Flächenwidmungsplan nun durchpeitschen zu wollen, der sowohl die Aufstockung des Wien Museums als auch des Winterthur-Gebäudes ermöglichen soll. Die Finanzierung des Wien Museums sei überhaupt nicht gesichert und trotzdem starte der Widmungsprozess. Dies werde dazu führen, dass das Winterthur-Gebäude wie ein Klotz an der Karlskirche klebt. „Das ist schlichtweg grotesk. Damit wird ein nicht mehr wieder gut zu machender Schaden verursacht“, so Pasquali.

„Angesichts dieser Vorgangsweise wird erneut klar, dass die Stadtplanung in Wien unter Stadträtin Vassilakou chaotisch ablaufe. Hier wird wieder einmal der zweite Schritt vor dem ersten gemacht. Wie auch beim Projekt am Heumarkt wird die aktuelle Stadtplanung von einer außerordentlichen Beliebigkeit geprägt. Eine solche Politik bietet keinerlei Voraussetzungen für eine zukunftsorientierte Entwicklung der Stadt, keine Sicherheit und keine Orientierung. Wir brauchen eine übergeordnete Stadtplanung, die diesen Namen auch verdient und die Verbindlichkeit und Langfristigkeit garantiert“, so ÖVP Wien Planungssprecherin Gemeinderätin Elisabeth Olischar.

„Der Flächenwidmungsplan muss endlich auf Eis gelegt bzw. das Winterthur-Gebäude aus diesem Plan herausgenommen werden. Und es muss ein neues und ganzheitliches Gesamtkonzept für den Karlplatz entwickelt werden. Denn das derzeitige Vorgehen ist einer Welt- und Kulturstadt wie Wien einfach nicht würdig“, so Pasquali abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003