Strolz: Respekt für diesen Schritt von Eva Glawischnig – er ist für mich gut nachvollziehbar

NEOS sind als Bürger_innenbewegung offen für Menschen, die das System verändern, die Macht von rot-schwarz brechen und einen Kurs gegen Populismus und Nationalismus unterstützen wollen

Wien (OTS) - „Ich habe großen Respekt für die Entscheidung von Eva Glawischnig. Nach zehn Jahren an der Parteispitze und angesichts der Umstände ist das auch ein nachvollziehbarer Schritt“, kommentiert NEOS-Vorsitzender Matthias Strolz den Rückzug von Glawischnig. „Trotz inhaltlicher Unterschiede war mit Eva Glawischnig immer ein guter Austausch möglich“, betont Strolz.

In den Grundansätzen habe die Bürger_innenbewegung NEOS und die Grünen - die als Bürgerbewegung gestartet sind - einiges verbunden: Der Wille, das System zu verändern, die Bürgerinnen und Bürger stärker hereinzuholen, die Macht von rot-schwarz zu brechen und einen Kurs gegen Populismus und Nationalismus zu fahren. „Wir NEOS wissen, was es heißt, eine Bürger_innenbewegung zu gründen und wachsen zu lassen“, erklärt Strolz, der betont, dass seine Bürger_innenbewegung immer offen sein wird für diejenigen, die diese Anliegen teilen.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001