WK-Reform „WKO 4.0“ im Plenum des Nationalrates beschlossen

WB-General Peter Haubner: „Reform bringt Umsetzung wichtiger Wirtschaftsbund-Forderungen: Senkung der Lohnnebenkosten, Setzen von Investitionsanreizen und die Förderung von Gründern“

Wien (OTS) - „Das Plenum des Nationalrates hat heute die Novelle des Wirtschaftskammergesetzes beschlossen und damit die Basis für die Reform der Wirtschaftskammerorganisation geschaffen“, zeigt sich Peter Haubner, Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes (ÖWB), erfreut.

„Mit der WK-Reform ‚WKO 4.0‘ werden wichtige Forderungen des Wirtschaftsbundes umgesetzt, nämlich die Senkung der Lohnnebenkosten, das Setzen von Investitionsanreizen und die Förderung von Gründern“, hebt Haubner hervor.

Die Mitglieder der WKO werden mit 1. Jänner 2019 um bis zu 100 Millionen Euro pro Jahr entlastet. Im Detail bedeutet das:

* die Senkung der Kammerumlage 1 (KU 1), die auf Vorsteuerbasis berechnet wird, um insgesamt 15 Millionen Euro

* keine Belastung mehr von Investitionen – Entlastung um insgesamt 20 Millionen Euro

* die Senkung der Kammerumlage 2 (KU 2), die auf Basis der Lohnsumme berechnet wird, um 17 Millionen Euro

* Darüber hinaus erfolgt ebenfalls eine Entlastung von Gründern: Sie müssen im ersten Jahr nach der Gründung keine Grundumlage zahlen.

* Als weitere Maßnahme zur Entlastung der Betriebe steht die Abschaffung von Mehrfach-Grundumlagen pro Fachorganisation, das bedeutet, dass pro Fachgruppe in Zukunft nur noch maximal eine Grundumlage anfällt.

„Mit der Entlastung der Mitgliedsbetriebe sowie den im Wirtschaftsparlament der WKÖ beschlossenen neuen Serviceangeboten ist die Wirtschaftskammerorganisation die dynamische und innovative Interessenvertretung der heimischen Wirtschaft“, so Wirtschaftsbund-Generalsekretär Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Jürgen Rupprecht
Pressesprecher
+43 (0)1 5054796-13, Mobil: +43 (0)664 8179179
j.rupprecht@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002