Juraczka zum Baustellenmanagement: Stau-Chaos ist vorprogrammiert

Projekt am Getreidemarkt muss endlich ad acta gelegt werden

Wien (OTS) - „Angesichts der heutigen Aussagen des Baustellenkoordinators Lenz und der Ankündigungen bezüglich der anstehenden Großbaustellen im Bereich des Inneren Gürtels ist davon auszugehen, dass es auch hier in Kürze zu einem weiteren Stau-Chaos in Wien kommen wird. Offensichtlich schafft man es wieder einmal nicht, für ein professionelles Baustellenmanagement zu sorgen“, so ÖVP Wien Klubobmann Manfred Juraczka zur heutigen Pressekonferenz.

Befremdlich sei einmal mehr die Tatsache, dass wieder einmal Beamte der Stadt Wien vorgeschickt werden, anstatt dass die verantwortliche Stadträtin Vassilakou die politische Verantwortung für dieses Baustellenmanagement übernehme.

„Stadträtin Vassilakou ist in diesem Zuge einmal mehr angehalten, vor allem beim völlig missglückten Projekt am Getreidemarkt endlich zur Einsicht zu gelangen. Auch der Bürgermeister drängt bekanntlich, diese Pläne noch einmal zu überdenken. Diese grüne Schnapsidee, die zu einem Verkehrs-Kollaps führt, muss endlich ad acta gelegt werden“, so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002