Prominente Fundraising Gala fürs neue Weltmuseum Wien

Wien (OTS) - Gestern baten Generaldirektorin Sabine Haag und Direktor Steven Engelsman zur Fundraising Gala ins Weltmuseum am Heldenplatz. Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Medien und Kultur durften schon einige der neu gestalteten Schausäle bewundern, darunter Persönlichkeiten wie:

André Heller, der sehr berührende und persönliche Assoziationen zum Weltmuseum mit den Gästen teilte, sowie Paul Gulda, Agnes Palmisano, Marjan Shaki, die Botschafterinnen von Mexico und Schweden und Winzer Willi Bründlmayer, Christian Rainer, Karl Hohenlohe, Rudolf Klingohr, Vera Russwurm, Michael Fleischhacker und Georg Markus aus dem Medienbereich, Wirtschaftsvertreter und Sponsoren wie Hilde Umdasch, Uniqa CEO Hartwig Löger, Nationalbank Gouverneur Ewald Nowotny, Telekom Austria CEO Alejandro Plater und Aufsichtsratvorsitzender Wolfgang Ruttensdorfer, Wiener Städtische Aufsichtsrat Werner Muhm und Raiffeisen General Walter Rothensteiner, um nur einige zu nennen.

Das Herzstück des neuen Museums wird die von Grund auf neu konzipierte Schausammlung sein.In 14 Sälen, die sich wie eine Perlenkette von Geschichten aneinanderreihen, werden die zentralen Bestände gezeigt und aus zeitgemäßer Sicht interpretiert. Sie werden insgesamt 3.127 Objekte sowie zahlreiche Photographien zeigen. Dabei werden oft überraschende Verbindungen zwischen Österreich und der Welt sichtbar gemacht. Alle BesucherInnen werden dazu eingeladen, die weltumspannenden Sammlungen – darunter der berühmte Federkopfschmuck „Penacho“, die Sammlung des James Cook oder die Objekte der Brasilien-Expedition des Johann Natterer – neu zu entdecken.

Der Abend stand ganz im Zeichen der internationalen Verbindungen von Österreich in der Welt. Das musikalische Programm führte von Wienerliedern des 19. Jahrhunderts interpretiert von Agnes Palmisano bis zu Jean Philippe Rameaus „Les Indes Galantes“ mit internationalen MusikerInnen unter der Leitung von Paul Gulda.

Das neue Weltmuseum versteht sich als Ort, der Menschen und Kulturen auf einzigartige Weise miteinander verbindet. Das Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich mit der kulturellen Vielfalt der Menschheit zu befassen und mit seinen weltumspannenden Sammlungen Österreichs reichhaltige historische Beziehungen zur Welt zu dokumentieren. Die Bedeutung des Hauses hat Universalkünstler André Heller dazu inspiriert, das Bühnenfest für die große Wiedereröffnung zu kuratieren. Gemeinsam mit internationalen KünstlerInnen wird er am Abend des 25. Oktobers auf einer Bühne am Heldenplatz ein Zeichen für Toleranz, Respekt und Miteinander setzen. Die Öffentlichkeit wird bei freiem Eintritt zahlreiche Auftritte herausragender KünstlerInnen, die zum Teil erstmals in Österreich zu sehen sind, erleben können.

Weitere Bilder:
https://www.apa-fotoservice.at/galerie/9415

Rückfragen & Kontakt:

Weltmuseum Wien
Nina Auinger-Sutterlüty, MAS
Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit KHM-Museumsverband
+43 52524 -4021
info.pr@khm.at
www.weltmuseumwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001