Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ am 19.5.: „Der Preis für ethisches Wirtschaften“

Wien (OTS) - „Der Preis für ethisches Wirtschaften“ lautet der Titel des von Hubert Arnim-Ellissen gestalteten „Saldo - das Wirtschaftsmagazin“ am Freitag, den 19. Mai um 9.42 Uhr in Ö1.

Braucht die Wirtschaft Moral? Lassen sich mit ethischen Regeln Gewinne erzielen und kann man gegen die Konkurrenz bestehen? Seit einigen Jahren gibt es in Österreich die ONR 192500: ein wirtschaftsethischer Normenapparat, der die soziale und ökologische Verantwortung von Unternehmen für die Gesellschaft festlegt. Es fehlt an gesetzlichen Rahmenbedingungen und damit besteht für Unternehmen, die sich auf diese Normen zertifizieren lassen, die Angst vor dem Konkurrenzdruck. Denn ein Unternehmen, das auf ökologische Nachhaltigkeit verzichtet und den Arbeitnehmer nicht nach einer transparenten Corporate Conduct Charter beschäftigt, könnte ja die Nase vorn haben. Mutige Firmen, die nach CSR - der unternehmerischen sozialen Verantwortung - zertifiziert sind, haben dennoch gute Erfahrungen gemacht. Hubert Arnim-Ellissen hat drei Unternehmen besucht, deren Geschäft auf die Wirtschaftsethik-Norm zertifiziert ist: Soziale und ökologische Verantwortung ist geschäftsfähig.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001