Drei und Startup Liimtec starten Technologie-Partnerschaft für mobile Lebensretter.

- Steirisches MetTech-Startup Liimtec sichert Finanzierung für Serienentwicklung.- Erster Serien-Prototyp für PocketDefi erscheint in Kürze.

Wien/ Graz (OTS) - Das steirische MedTech-Startup Liimtec hat sich zum Ziel gesetzt, das Risiko des plötzlichen Herztods durch die Entwicklung mobiler Lebensretter zu reduzieren. 

Im vergangenen Winter präsentierte das Grazer Unternehmen sein Konzept für einen handlichen, benutzerfreundlichen Defibrillator namens PocketDefi. Mit der vor kurzem erfolgten Zusage einer Förderung durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) sicherte sich das Team um Gründer und Geschäftsführer Jasper Ettema das Budget für die Serienentwicklung. „Die Förderung ermöglicht uns einen entscheidenden Schritt in der Serienentwicklung, sodass wir mit PocketDefi in Zukunft viele Leben retten können,“ so Ettema. Die Technologiepartnerschaft mit Hutchison Drei Austria liefert nun auch das Mobilfunk-Know-How zur Anbindung an Smartphones. Die Präsentation des ersten Serien-Prototyps ist noch vor diesem Sommer geplant.

3CEO Jan Trionow: „Die Technologie-Partnerschaft in Bezug auf PocketDefi hat für Drei eine besondere Relevanz, da die Leistungen des mobilen Defibrillators auf Mobilfunkkommunikation basieren. Mit der Funktion „Proximity Alert“ können zum Beispiel Besitzer eines PocketDefis zu Notfällen in der unmittelbaren Umgebung gerufen werden.“

Durch die Unterstützung seitens FFG kann das Projekt die Konzeptphase verlassen. Der nächste Meilenstein für Liimtec ist die Entwicklung des Serienprototypen im Laufe des Sommers. Für die folgende Serienüberleitung sucht das Startup bereits Partner und Finanzmittel. Liimtec Gründer Jasper Ettema lässt derzeit noch offen, ob sein Unternehmen auf Crowdfunding setzen wird: „Wir werden die Crowd nicht enttäuschen, aber wer mehr darüber wissen will, weiß ja, wo er uns findet.“

Steirisches Technologie-Startup Liimtec startet durch.


Liimtec, das Unternehmen hinter PocketDefi, ist ein Technologie-Startup aus Graz mit aktuell 10 Mitarbeitern. Mit dem ersten tragbaren und mit mobilen Netzwerken verbundene Laien-Defi sagt das Unternehmen dem plötzlichen Herztod den Kampf an. Jährlich sterben weltweit rund 17 Mio. Menschen an den Folgen eines Herzversagens. Reanimation und gezielte Stromstöße über Defibrillatoren innerhalb der ersten drei Minuten erhöhen die Überlebenschance bei Herzversagen um 80 Prozent. Da sich die Mehrzahl aller akuten Herznotfälle jedoch unterwegs auf Reisen, während einer Bergtour oder zu Hause ereignet, ist ein Defibrillator meist nicht griffbereit. Mit dem mobilen Defibrillator PocketDefi, der in Handtaschen und Rucksäcke passt, richtet sich das Startup an Risikopatienten, Ärzte, Sanitäter, Busfahrer, Bergführer und alle, die erste Hilfe leisten. Liimtec verfolgt mit seiner Entwicklung das Ziel, das System der Defibrillation so zu verbessern, damit in Zukunft mehr Opfer eines Herz-Notfalls gerettet werden und die Lebensqualität nach einem Überleben steigt.

Liimtec Kontakt
Doris Gaal
Liimtec GmbH
Schießstattgasse 5 (10. Stock, Tür 39)
8010 Graz
Tel.: +43 (0) 69919560770
E-Mail: doris@liimtec.at

Rückfragen & Kontakt:

Hutchison Drei Austria Gmbh
Tom Tesch
Pressesprecher
+43 (0) 50 660 33700
tom.tesch@drei.com
www.drei.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUT0001