ORF III am Donnerstag: „Politik Spezial“ und neue „Im Brennpunkt“-Doku zu „Faymann/Kern: Tage des Umbruchs“

Außerdem: „Wilde Reise“ mit „Das Gold des Himalaya“, „Inside Brüssel“, „Zeit.Gespräch“ mit Persönlichkeitspsychologin Tatjana Schnell

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 18. Mai 2017, steht ORF III Kultur und Information im Zeichen aktueller innenpolitischer Entwicklungen. Im Hauptabend versammelt Ingrid Thurnher in einem „Politik Spezial“ unter dem Motto „Tage des Umbruchs“ (20.15 Uhr) interessante Gesprächspartner wie u. a. den ehemaligen Innenminister und Bürgermeister von Purkersdorf Karl Schlögl (SPÖ), Ex-ÖVP-Ministerin und Generalsekretärin Maria Rauch-Kallat (ÖVP), Politikwissenschafter Anton Pelinka und Journalistin Anneliese Rohrer. Diskutiert wird über die aktuellen Ereignisse seit dem Rücktritt von Reinhold Mitterlehner, den Start von Sebastian Kurz als Chef der ÖVP und die Bilanz nach einem Jahr Kanzlerschaft von Christian Kern. In die Diskussion eingebettet ist die neue ORF-III-Eigenproduktion „Faymann/Kern: Tage des Umbruchs“ (20.55 Uhr). Die „Im-Brennpunkt“-Dokumentation von Reiner Reitsamer blickt auf jene turbulenten Wochen zurück, in denen Werner Faymann zurücktrat und Christian Kern die politische Bühne betrat. Was ist damals wirklich passiert? Wer waren die Drahtzieher des Machtwechsels und was hat sich seitdem verändert? Anschließend an den Film meldet sich Ingrid Thurnher mit der Fortsetzung der „Politik-Spezial“-Gesprächsrunde (21.20 Uhr) im Studio zurück.

Auf das politische Programm folgt eine Ausgabe der „Wilden Reise mit Erich Pröll“ zum Thema „Das Gold des Himalaya“ (21.50 Uhr). Die Dokumentation von Eric Valli zeigt, wie sich jeden Sommer Abertausende Menschen in die steilen Hänge des Himalaya begeben, auf der Suche nach dem einen Mittel, das ihr Leben verändern soll: dem sagenumwobenen Yarsagumba. Ein tibetisches Wunderwesen, das erst Raupe und dann Pflanze ist und dessen Geheimnis ein weniger mystisch anmutender Parasit ist. Der Raupenpilz scheint mittlerweile bei der Bevölkerung den Wert von Gold zu übertreffen.

Mit einer neuen Ausgabe von „Inside Brüssel“ (22.45 Uhr) kehrt ORF III danach wieder zur Politik zurück. In Frankreich hat Emmanuel Macron gegen die etablierten Parteien den Sprung ins Präsidentenamt geschafft, in Österreich drängt Sebastian Kurz die ÖVP zu einer neuen Liste, die seinen Namen trägt. Weicht das traditionelle Parteiensystem dem Personenkult? Darüber und über andere Themen diskutiert Peter Fritz im Europäischen Parlament in Straßburg mit Monika Hohlmeier (CSU), Peter Niedermüller (Sozialdemokraten, Ungarn), Ulrike Lunacek (Die Grünen) und Barbara Kappel (FPÖ).

Den Abend beschließt eine neue Ausgabe der Reihe „Zeit.Gespräch“. Michael Kerbler trifft darin auf die Persönlichkeitspsychologin Tatjana Schnell (23.40 Uhr), die sich weigert, für die Psychologie des Lebenssinns eine Art „Simplify-Your-Meaning“-Ratgeber zu formulieren. Was sie aber sagt, ist, dass die Suche nach dem Sinn mit einem Innehalten beginnen sollte. „Was ist mir wichtig?“ ist die Frage, die man sich dabei stellen sollte. Im Gespräch begeben sich Schnell und Kerbler auf die Suche nach einem gelungenen Leben und wie man es erreichen kann.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001