Polizisten für heldenhaften Einsatz bei Lebensrettung ausgezeichnet

Für ihren mutigen Einsatz wurden fünf Polizisten mit der Rettungsmedaille des Landes Wien ausgezeichnet.

Wien (OTS) - Die dramatischen Ereignisse spielten sich im April vergangenen Jahres auf der Donauinsel ab. An diesem Abend waren die Exekutivbeamten Bezirksinspektor Andreas Tuller, Revierinspektor Christopher Offenthaler, Inspektor Stefan Drumi, Inspektor Mark Vollmeier und Inspektor Peter Schneeweis im Rahmen des Festivals „Rock in Vienna“ im Einsatz. Im Zuge der Nachsicherungsmaßnahmen wurden sie gegen 23.00 Uhr auf eine im Wasser treibende Person aufmerksam gemacht. Unverzüglich begaben sich die Polizisten zur betreffenden Örtlichkeit und konnten die Person in einer Uferentfernung von 25 Metern im Donaustrom treibend wahrnehmen. Ohne zu zögern, entledigten sie sich ihrer Einsatzjacken und der Waffengurte und sprangen in die Donau, um den im Wasser Treibenden zu retten. Zu diesem Zeitpunkt wies die Donau aufgrund der starken Regenfälle einen erhöhten Pegelstand und damit auch eine stärkere Strömung auf. Das Donauwasser hatte um diese Jahreszeit maximal 18 Grad. Neben der Dunkelheit kam noch erschwerend hinzu, dass während der Rettung ein Schubverband die Donau stromabwärts vorbeifuhr. Auch Körperfülle und Gewicht des Verunglückten machten seine Rettung zu einem kräftezehrenden Unterfangen.
Es bestand die große Gefahr, dass die im Wasser befindlichen Männer selbst durch Strömung und Strudel unter Wasser gezogen werden konnten.
Gemeinsam gelang es, die bewusstlose, männliche Person mit vereinten Kräften ans Ufer zu bringen und an Land zu ziehen. Nachdem keinerlei Vitalfunktionen mehr erkennbar waren, begannen die Polizisten unverzüglich mit der Herzmassage. Der eintreffende Rettungsdienst setzte den Defibrillator vier Mal ein, der Mann wurde intubiert und nach ca. 16 Minuten wieder zurück ins Leben geholt.

Für ihren vorbildlichen Einsatz verlieh Landtagspräsident Harry Kopietz den Einsatzkräften am 16. Mai im Rathaus die Rettungsmedaille des Landes Wien. „Sie haben sich in eine wahrhaft lebensgefährliche Situation begeben, um ein Menschenleben zu retten. Ihr mutiger und beherzter Einsatz soll allen Menschen Vorbild sein. Wer die Gefahr nicht scheut, um anderen das Leben zu retten, verdient höchste Auszeichnung. Ihr Einsatz soll viele andere motivieren, Menschen in Not ebenso entschlossen zu Hilfe zu kommen, wie Sie es getan haben,“ so Kopietz bewegt und stolz bei der Überreichung der Medaillen.

Pressebilder unter www.wien.gv.at/presse/bilder

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Büro des Ersten Präsidenten des Wiener Landtages
Mag. Renate Schierhuber
Mediensprecherin
+43 1 4000 81134
renate.schierhuber@wien.gv.at
www.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012