FPÖ-Mölzer: Freiheitliche bringen Antrag zur Einrichtung einer AHS-Unterstufe am BORG in Hermagor ein

„ÖVP soll Eiertanz um Unterstufe am BORG in Hermagor nach Auflösung der Koalition endlich beenden“

Wien (OTS) - „Die FPÖ unterstützt die Einrichtung einer AHS-Unterstufe am BORG Hermagor im Nationalrat ganz klar - im Gegensatz zur ÖVP, die im letzten Unterrichtsausschuss einer Bürgerinitiative nicht zustimmte, sondern diese vertagte, weil man wohl nicht so ehrlich sein wollte und zugeben konnte, dass diese Unterstufe in Hermagor mit der SPÖ nicht realisierbar ist“, kommentierte heute der freiheitliche Bildungssprecher NAbg. Wendelin Mölzer die Diskussion um die Notwendigkeit eines Unterstufenrealgymnasiums am BORG Hermagor.

Auslöser der neuerlichen Debatte war der Kärntner ÖVP-Abgeordnete Gabriel Obernosterer, der die Vermutung aufkommen ließ, dass ein Brief des Kärntner Landeshauptmanns an die Bildungsministerin genügen würde, um eine AHS-Unterstufe in Hermagor errichten zu können. „Da dieser Aufforderung seitens des Bildungsministeriums ein weiteres Mal nicht stattgegeben wurde, wird offensichtlich, dass ein Schreiben des Landeshauptmanns in diesem Fall nicht ausschlaggebend sein kann“, so Mölzer weiter, der in diesem Zusammenhang darauf hinwies, dass die SPÖ mit ihrer linken Bildungspolitik und dem Versuch, die Gesamtschule zu realisieren keinen Cent in den Ausbau von AHS stecken wird.

„Da die Errichtung einer Unterstufe am BORG Hermagor längst fällig ist, wurde nun seitens der Freiheitlichen ein entsprechender Entschließungsantrag eingebracht, um dieses Vorhaben umzusetzen. Jetzt, wo sich die ÖVP von der SPÖ ‚befreit‘ hat, ist wohl eine Mehrheit im Nationalrat für die AHS-Unterstufe in Hermagor gegeben. Die ÖVP sollte daher nun ihren Eiertanz in dieser Frage beenden“, sagte der FPÖ-Bildungssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001