Hammerschmid: „Freue mich sehr über die breite Unterstützung von Sozialpartnern und Industriellenvereinigung für Bildungsreform“

Foglar, Leitl, Kaske, Schultes und Kapsch befürworten im Gespräch mit Ministerin Hammerschmid raschen Parlamentsbeschluss der Bildungsreform

Wien (OTS) - Bei einem Gespräch der Bildungsministerin Sonja Hammerschmid mit den Präsidenten der Sozialpartner und der Industriellenvereinigung wurde ihr breite Zustimmung zum Schulautonomiepaket zugesichert. Erich Foglar (ÖGB), Christoph Leitl (WKÖ), Rudi Kaske (AK), Hermann Schultes (LK) und Georg Kapsch (IV) betonten, dass die Bildungsreform trotz früherer Neuwahlen vorangetrieben werden solle. Mit dem Autonomiepaket werden pädagogische, organisatorische und personelle Freiräume für heimische Schulen geschaffen. „Ich freue mich sehr, dass uns die Sozialpartner und die Industriellenvereinigung dabei bestärken, diese für Österreichs Kinder und Lehrkräfte so wichtige Reform voranzutreiben“, so Hammerschmid abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung
Patrizia Pappacena, MA
Pressesprecherin
01/53120-5011
patrizia.pappacena@bmb.gv.at
www.bmb.gv.at
Minoritenplatz 5
1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001