Aviso: Stadt Wien und Polizei wieder gemeinsam bei Schwerpunktkontrollen auf der Donauinsel und in der Lobau unterwegs

Kontrollen der Spielregeln auf Donauinsel und in der Lobau für friedliches Miteinander.

Wien (OTS) - Ein friedliches Miteinander auf der Donauinsel ist nur möglich, wenn sich alle BesucherInnen – von den HundebesitzerInnen über die RadfahrerInnen bis hin zu den Grillfans – an die Spielregeln halten. Diese werden auch konsequent kontrolliert. Während der Saison von Mai bis September sind täglich mehrere Teams des Inselservice der MA 45-Wiener Gewässer per Rad auf der Donauinsel unterwegs. Darüberhinaus finden aber auch gezielte Schwerpunktaktionen statt, bei denen die Polizei und weitere Fachabteilungen der Stadt Wien gemeinsam im Einsatz sind.

So werden am Freitag, dem 19. Mai, zirka 30 PolizistInnen, das Inselservice der MA 45 und einige MitarbeiterInnen des Forstamtes der Stadt Wien (MA 49) in der Zeit von 9:00 Uhr Früh bis 2:00 Uhr nachts gemeinsam auf der Donauinsel als auch in Teilen der Lobau unterwegs sein. Das Forstamt der Stadt Wien als verwaltende Stelle für die Lobau als Teil des Nationalparks Donau-Auen beteiligt sich heuer bereits zum vierten Mal an dieser Aktion.

Wir laden die MedienvertreterInnen herzlich zum Fototermin auf der Inselinfo.

o Bitte merken Sie vor:
o Fototermin Schwerpunktkontrollen Stadt Wien und Polizei auf der Donauinsel und in der Lobau
o Datum: Freitag, 19. Mai 2017, 12.00 Uhr
o Ort: Inselinfo der MA 45 – Wiener Gewässer, 22., Donauinsel, circa 350 Meter stromabwärts von der Reichsbrücke
o Anfahrt öffentlich: Linie U1 bis Donauinsel, Ausgang Donauinsel, zu Fuß stromabwärts bis zur Inselinfo (Tel.: 01-4000-96500)

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Kozuh-Schneeberger
Öffentlichkeitsarbeit
MA 45 - Wiener Gewässer
Telefon: 01 4000 96501
Mobil: 0676 8118 96501
E-Mail: thomas.kozuh-schneeberger@wien.gv.at
www.gewaesser.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004