Nationalrat – Kuntzl: Selbstbewusstes Parlament wird wichtige Reformen erarbeiten

„Der Ball ist jetzt bei uns und wir nehmen ihn gerne auf“

Wien (OTS/SK) - „Der Ball ist jetzt bei uns im Parlament und wir nehmen ihn gerne auf“, betont die stellvertretende Klubobfrau der SPÖ Andrea Kuntzl im Rahmen der Erklärung von Bundeskanzler Christian Kern am Dienstag im Nationalrat. Als Folge der Neuwahl-Forderung des designierten ÖVP-Obmanns Kurz will Bundeskanzler Kern auf ein freies Spiel der Kräfte im Parlament setzen, um wichtige Reformen für Österreich umsetzen zu können. „Das Parlament ist jetzt gefordert und hier sitzt ein selbstbewusstes Parlament. Wir werden die Zeit nutzen, um für Arbeit zu sorgen, von der man leben kann, dass man sich das Wohnen leisten kann, und wir werden dafür sorgen, dass alle Kinder die besten Bildungschancen vorfinden“, so Kuntzl. ****

Beim ehemaligen Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner bedankt sich Kuntzl für die stets konstruktive Zusammenarbeit. „Mitterlehner war ein Politiker mit gutem Stil, er war immer an der Sacharbeit interessiert und um gemeinsame Lösungen bemüht. Mir hat es wehgetan und ich bedauere es sehr, wie er zermürbt wurde“, sagte Kuntzl zu den Vorgängen in der ÖVP in den letzten Wochen.

Jetzt erwartet sich Kuntzl, dass die Phase des Pokerns von Seiten der ÖVP ein Ende hat. „Das erwarten sich die Leute von uns mit Recht!“, mahnt Kuntzl und fordert: „Kehren wir möglichst rasch zur Sacharbeit zurück und heben Sie nicht bloß das Pokern auf eine andere Ebene“. (Schluss) mb/ph/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010