21er Haus: BC21 Art Award 2017

Nominierungen für Judith Fegerl, Anja Ronacher, Toni Schmale und Anne Speier

Wien (OTS) - Bereits zum sechsten Mal vergeben die Boston Consulting Group und das Belvedere den mit 20.000 Euro dotierten BC21 Art Award: Werke der vier nominierten Künstlerinnen werden von 20. September bis 29. Oktober 2017 in einer Ausstellung im 21er Haus zu sehen sein. Anfang Oktober entscheidet eine international besetzte Jury, wer den Preis erhält.

Die in Wien lebenden und arbeitenden Künstlerinnen Judith Fegerl (* 1977), Anja Ronacher (* 1979), Toni Schmale (* 1980) und Anne Speier (* 1977) wurden für den diesjährigen BC21 BostonConsulting & BelvedereContemporary Art Award nominiert.

„Es ist mir eine große Freude, dass wir mit dem BC21 Art Award, dem höchstdotierten privat gestifteten Kunstpreis in Österreich, aufstrebende Künstlerinnen und Künstler fördern können,“ so Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere und des 21er Haus. „Ich schätze die erfolgreiche Kooperation des Belvedere mit der BCG als ein vorbildhaftes Beispiel für die Unterstützung von Unternehmensseite. Besonders in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ist dies keine Selbstverständlichkeit.“

Für die internationale Managementberatung The Boston Consulting Group (BCG) geht es darum, die Stärken und Fähigkeiten zugunsten der Gesellschaft einzusetzen und wirksame Brücken zu bauen. Dr. Antonella Mei-Pochtler, Senior Partnerin bei BCG, ist überzeugt, „dass gerade in Zeiten tiefgreifender Veränderungen außergewöhnliche Ideen und Kreativität für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft wichtig sind. Kunst stellt Grenzen infrage und öffnet den Blick für das Mögliche, was für die komplexen Fragestellungen unserer Zeit von hoher Bedeutung ist.“

Wie Kuratorin Luisa Ziaja unterstreicht, zeige die Erfahrung der letzten Jahre, dass nicht nur die Gewinnerinnen und Gewinner von dem Projekt profitieren, sondern alle nominierten Künstlerinnen und Künstler durch die Ausstellung, den Katalog sowie die internationale Jury eine stärkere Wahrnehmung erfahren.

Der BC21 Art Award wurde 2007 von der BCG und dem Belvedere ins Leben gerufen und ist in Österreich lebenden und arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern unter vierzig Jahren gewidmet. Die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger waren Nilbar Güreş (2015), Anna Witt (2013), Lucie Stahl (2011), Nadim Vardag (2009) und Constantin Luser (2007).

Die diesjährige Nominierungsjury besteht aus Séamus Kealy (Direktor Salzburger Kunstverein), Simone Menegoi (freier Kurator und Autor, Mailand), Vivien Trommer (freie Kuratorin und Autorin, Frankfurt a.M.) und Cosima Rainer (Direktorin Galerie der Stadt Schwaz). Die Jurymitglieder entschieden sich unabhängig voneinander für jeweils eine künstlerische Position.

Anfang Oktober 2017 wird die Auswahljury, bestehend aus Marius Babias (Direktor Neuer Berliner Kunstverein), Zdenka Badovinac (Direktorin Moderna Galerija, Ljubljana), Francesco Manacorda (Direktor Tate Liverpool), Theodora Vischer (Senior Curator at Large, Fondation Beyeler, Riehen bei Basel) sowie Stella Rollig (Generaldirektorin Belvedere und 21er Haus), die Preisträgerin bestimmen.

Ausstellung: 20. September bis 29. Oktober 2017 im 21er Haus

Der Pressetext, Kurzbiografien der Künstlerinnen und Pressebilder stehen unter folgendem Link zum Download bereit: http://bit.ly/21erHaus_BC21ArtAward_Presse 

Rückfragen & Kontakt:

Presse 21er Haus
Irene Jäger
M i.jaeger@21erhaus.at
T +43 1 795 57-185
www.21erhaus.at

art:phalanx Kunst- und Kommunikationsagentur
Susanne Haider
M s.haider@artphalanx.at
T +43 1 524 98 03-11
www.artphalanx.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEL0001