Kern/Nehammer: Qualitative Pflege braucht Zeit, Wertschätzung und Unterstützung

ÖAAB und NÖAAB zum „Tag der Pflege“: Pflege geht uns alle an!

Wien (OTS) - „Am ‚Tag der Pflege‘ gilt es ganz besonders, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Pflege- und Betreuungsbereich in den Vordergrund zu rücken, die tagtäglich wertvolle Arbeit für die Gesellschaft leisten. Unter herausfordernden Arbeitsbedingungen, versuchen sie oft fehlende Personalressourcen durch Höchstleistungen auszugleichen, um älteren Menschen und Pflegebedürftigen ein Leben in Würde gestalten können. Viele von ihnen sind aber bereits an der persönlichen Belastungsgrenze angekommen, krankheits- und stressbedingte Ausfälle sind an der Tagesordnung. Ihnen muss unser großes Augenmerk, unsere Wertschätzung und Unterstützung gelten“, so Bundesrätin NÖAAB-Landesgeschäftsführerin Sandra Kern anlässlich des heutigen „Internationalen Tags der Pflege“.

„Pflege geht uns alle an. Die Österreicherinnen und Österreicher werden immer älter, daher steigt auch der Bedarf an qualitätsvoller Pflege und Betreuung stetig. Wir müssen uns dieser Thematik stellen. Zukunftsfitte Rahmenbedingungen für die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflege- und Betreuungsbereich, gerade was die bestmögliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf betrifft, sind daher dringend notwendig und ein Gebot der Stunde“, ergänzt ÖAAB-Generalsekretär Karl Nehammer bezugnehmend auf die heutige Demonstration der in der Pflege Beschäftigten und das im Vorfeld abgehaltene Pressegespräch.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Generalsekretariat
Sandra Schardinger
+43 (1) 40 141 354
presse@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001