Grüne Wien/Meinhard-Schiebel: Pflege als Rechtsanspruch verankern

Wien (OTS) - „Jeder Mensch kann, egal ob jung oder alt, plötzlich in der Situation sein, Pflege zu brauchen. Ob es sich dabei um eine akute Situation handelt oder eine Langzeitpflege: es muss immer gewährleistet sein, dass sie rasch, dem Bedarf entsprechend und in einem Umfeld stattfindet, das die bestmöglichen Voraussetzungen bietet. Auf professionelle Pflege muss es einen Rechtsanspruch geben“, so die Gesundheitssprecherin der Grünen Wien, Birgit Meinhard-Schiebel anlässlich des heutigen internationalen Tages der Pflege. Der Tag der Pflege 2017 macht weltweit darauf aufmerksam, dass es eine gesellschaftliche Verpflichtung dafür gibt, 365 Tage im Jahr zu jedem Zeitpunkt gute, fürsorgliche, qualifizierte und wertschätzende Pflegeleistungen zu bekommen.

„Ohne die tausenden Pflegekräfte, die ihre Qualifikationen zur Verfügung stellen, wäre es schlecht um die Pflege bestellt. Sie ergreifen ihre Berufe aus dem Bedürfnis, zum Wohle ihrer Mitmenschen tätig zu sein. Das verbinden wir als Grüne auch mit dem Anspruch auf gerechte Entlohnung, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und Unterstützung der Politik im Gesundheitswesen".

"Der Tag der Pflege 2017 setzt Signale für die vielen notwendigen Veränderungen im Gesundheitswesen einer Millionenstadt, um jedem Menschen die bestmögliche Pflege und Betreuung zu garantieren. Eine solidarische Gesundsheitspolitik zu Gunsten aller ist unser gemeinsames Anliegen" so Meinhard-Schiebel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001