Bundesrat – SPÖ-Bundesrat Todt überzeugt, dass es im neuen Vergaberecht gute Lösung für Krankentransporte geben wird

Wien (OTS/SK) - Der Bundesrat hat am Donnerstag über ein in Entstehung befindliches Gesetz diskutiert, und zwar über das geplante Bundesvergabegesetz, mit dem die EU-Richtlinie über öffentliche Auftragsvergaben umgesetzt werden soll. Dabei ging es in einer Dringlichen Anfrage insbesondere darum, wie sich die Richtlinie auf den Krankentransport auswirken könnte. Der SPÖ-Fraktionsvorsitzende im Bundesrat, Reinhard Todt, zeigte sich überzeugt, dass die Regierung und die Abgeordneten des Nationalrats sicherstellen werden, dass zum Schluss eine gute Lösung herauskommt. **** 

Todt hat das besondere österreichische System im Rettungswesen gelobt, das von den Freiwilligen, den fest angestellten MitarbeiterInnen und den Zivildienern getragen werde. „Diese hervorragend ausgebildeten Menschen halten das System aufrecht“, ihnen sprach Todt seinen Dank aus. Und er versprach den Rettungsorganisationen, dass alles getan werde, um die hohen Standards und die hervorragende Arbeit auf für die Zukunft zu sichern. (Schluss) up/wf

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003