Aviso: Globalisierte Wirtschaft - Globalisierte Verantwortung? im BMJ, Mo, 15.5. 14-17.00

Gemeinsame Veranstaltung des Netzwerks Soziale Verantwortung (NeSoVe), Sozialministerium, Bundesministerium für Justiz und AK Wien im Großen Festsaal des Justizministeriums

Wien (OTS) - Die globalisierte Wirtschaft stellt die Verantwortung von europäischen Unternehmen im Rahmen ihrer internationalen Liefer- und Wertschöpfungskette vor neue Fragen:

Die Vereinten Nationen haben mit den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte festgeschrieben, dass die Verantwortung von Unternehmen über die Grenzen der unmittelbaren Unternehmensstruktur hinausgehen.
In Frankreich ist ein Gesetz verabschiedet worden, das französische Unternehmen verpflichtet, einen menschenrechtlichen Sorgfaltsprüfungsplan auch für Zuliefer- und Tochterunternehmen vorzulegen.
In Deutschland ist ein Gesetzvorschlag entwickelt worden, der Unternehmen öffentlich-rechtlich verpflichten soll,eine menschenrechtliche Risikoprüfung durchzuführen.
In der Schweiz wird eine Verfassungsänderung zur Volksabstimmung stehen, welche soziale und ökologisch Pflichten bei unternehmerischen Auslandsaktivitäten festschreibt.

Auf der Veranstaltung sollen die Gesetze vorgestellt und die Möglichkeiten einer Implementierung menschenrechtlicher Sorgfalts(prüfungs)pflichten für österreichische Unternehmen diskutiert werden.

Globalisierte Wirtschaft - Globalisierte Verantwortung?

Datum: 15.05.2017, 14:00 - 17:00 Uhr

Ort: Justizministerium, Großer Festsaal
Museumsstraße 7, 1070 Wien, Österreich

Url: https://www.ots.at/redirect/netzwerksozialeverantwortung1

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Kötter
Öffentlichkeitsarbeit
Netzwerk Soziale Verantwortung
Tel. 0681 831 68 677
e-mail: matthias.koetter@sozialeverantwortung.at
www.sozialeverantwortung.at

Stefan Grasgruber-Kerl
Südwind
Tel. 01/405 55 15-303
e-mail: stefan.grasgruber-kerl@suedwind.at
www.suedwind.at

Diese Veranstaltung wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des Projekts „Supply Cha!nge - Make Supermarkets Fair“ durchgeführt. Die Verantwortung für den Inhalt liegt allein bei den Veranstalterinnen und kann unter keinen Umständen als Wiedergabe der Position der Europäischen Union verstanden werden.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013