Neue Technik für bewegte Bilder

Nachbericht zur c-tv-Konferenz 2017

Egal, ob aus Visionen Innovationen geschaffen werden oder innovative Technik genutzt wird, um eine Vision zu transportieren – die Vorträge der diesjährigen c-tv-Konferenz haben uns Gewissheit verschafft, dass der Einsatz visionärer Medientechnologien auch weiterhin laufend für spannende Veränderungen in der virtuellen und realen Welt sorgen wird
FH-Dozentin Rosa von Suess (Department Medien und Digitale Technologien der FH St. Pölten)

St. Pölten (OTS/FHSTP) - Neue Technologien prägten und prägen die Entwicklung des Bewegtbildes: So kam der Ton zum Bild, das Livebild in die Wohnzimmer und das interaktiv steuerbare Bild in die Datenbrille. Die 9. Fernsehkonferenz an der Fachhochschule St. Pölten widmete sich am 9. Mai mit mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aktuellen Positionen und Entwicklungen rund um die Bewegtbildproduktion mit Expertinnen und Experten aus Kunst, Wissenschaft und Praxis. 

Der konzeptionelle Einsatz von Technik folgte und folgt immer der inhaltlich motivierten Vision, Geschichten zu erzählen und die Immersion, das Eintauchen des Publikums, zu gestalten. Digitalisierung und der damit einhergehende Medienwandel bieten hier neue Möglichkeiten und wirken als Katalysator für die vorrausschauende Entwicklungstätigkeit einer Vielzahl von Akteurinnen und Akteuren.

Egal, ob aus Visionen Innovationen geschaffen werden oder innovative Technik genutzt wird, um eine Vision zu transportieren – die Vorträge der diesjährigen c-tv-Konferenz haben uns Gewissheit verschafft, dass der Einsatz visionärer Medientechnologien auch weiterhin laufend für spannende Veränderungen in der virtuellen und realen Welt sorgen wird“, sagt FH-Dozentin Rosa von Suess vom Department Medien und Digitale Technologien der FH St. Pölten, die dort das Ausbildungsfernsehen c-tv leitet und die Fachtagung organisiert hat.

Weitere Informationen: www.fhstp.ac.at/presse, https://ctvkonferenz.fhstp.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Mark Hammer
Marketing und Unternehmenskommunikation
T: +43/2742/313 228 269
M: +43/676/847 228 269
E: mark.hammer@fhstp.ac.at
I: https://www.fhstp.ac.at/de/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FSP0001