Tag der Pflege - Stronach/Dietrich fordert Pflegeversicherung und Rahmenbedingungen verbessern

Jeder Österreicher hat ein Recht auf gute Pflege - Pflegerische Grundversorgung analog zur medizinischen Grundversorgung sicherstellen

Wien (OTS) - Anlässlich des morgigen „Tag der Pflege“ fordert Team Stronach Sozialsprecherin Waltraud Dietrich eine pflegerische Grundversorgung analog zur medizinischen Grundversorgung in Österreich. „Es ist allgemein eine zukunftsorientierte Reform der österreichischen Sozialversicherung notwendig. Im Bereich der Pflege besteht aber akuter Handlungsbedarf“, mahnt Dietrich. Das derzeitige System sei nicht mehr länger finanzierbar und auch nicht zeitgemäß. „Wir brauchen eine gesetzliche Pflegeversicherung, damit die Pflege älterer Menschen langfristig gesichert ist“, so Dietrich. 

Diese pflegerische Grundversorgung soll laut Dietrich sowohl für den stationären als auch den häuslichen Bereich gelten. „So eine Versicherung soll zur Vorsorge in Bezug auf das Risiko der Pflegbedürftigkeit gelten und je nach Bedarf Sach– oder Geldleistungen erbringen“,  erklärt Dietrich. Ein entsprechender Entschließungsantrag des Team Stronach wurde bereits eingebracht.

Auch bei den Rahmenbedingungen im Bereich der Pflege-Arbeit müsse sich einiges ändern. „Der Druck auf die Pflegekräfte ist sehr hoch – es gibt zu wenig Beschäftigte in der Pflege, die Zeit für die Betreuung der Pflegebedürftigen ist zu knapp bemessen, insgesamt wird den Pflegekräften körperlich aber auch psychisch oft zu viel abverlangt“, warnt die Team Stronach Mandatarin. „Es ist deshalb höchste Zeit für eine echte Reform im Bereich der Pflege!“ Dazu zählt für Dietrich auch, „dass bundesweit einheitliche Pflegestandards geschaffen werden!“

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001