„Mama lernt Deutsch“: 600 Mütter feiern den Abschluss eines aufregenden Kursjahres

Sprach-Programm der Stadt Wien ist Best Practice Beispiel der Europäischen Grundrechteagentur

Wien (OTS) - Seit elf Jahren gibt es in Wien die kostenlosen „Mama lernt Deutsch“-Kurse für Frauen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch. Über 8.000 Frauen haben seit Beginn des Programms diese Möglichkeit genutzt, Deutsch zu lernen. Um den rund 600 Absolventinnen des heurigen Kursjahres sowie den Kursleiterinnen und Kinderbetreuerinnen zu gratulieren, lud Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky am Donnerstag zum Abschlussfest ins Wiener Rathaus.

„Das Erlernen der deutschen Sprache ist eine wesentliche Säule unserer Integrationspolitik. Eine gemeinsame Sprache ist eine wichtige Grundlage, um ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben in unserer Gesellschaft zu führen“, sagte Czernohorszky bei der Eröffnung des Fests. Die Absolventinnen haben durch ihre Teilnahme am „Mama lernt Deutsch“-Kurs aus freien Stücken Verantwortung für die eigene und die Bildung ihrer Kinder übernommen, betonte der Stadtrat.

Mama lernt Deutsch sorgt für gesellschaftliche Teilhabe und Empowerment

Neben den Sprachkursen werden zudem Informationen zu Themen wie Kindergarten, Schule, Erziehung, Beruf, Gesundheit, Behörden oder Wohnen vermittelt, die den Teilnehmerinnen auch durch Exkursionen zu verschiedenen Institutionen näher gebracht werden. „Durch die Kombination von Deutscherwerb, anderen Basisbildungskompetenzen, Exkursionen und die Einbindung in den Lebensalltag sorgt „Mama lernt Deutsch!“ für gesellschaftliche Teilhabe und Empowerment der Absolventinnen“, so Czernohorszky. Damit sich die Teilnehmerinnen ganz auf den Spracherwerb und die Weiterbildung konzentrieren können, werden die Kinder bei Bedarf während der Kurszeiten bestens betreut.

Best Practice Beispiel der Europäischen Grundrechteagentur

„Mama lernt Deutsch“ wurde 2013 im Rahmen der Wiener Integrationswoche zum Projekt des Jahres ausgezeichnet. In einem aktuellen Bericht der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) zur Integration von MigrantInnen wird „Mama lernt Deutsch“ zudem als Best Practice Beispiel für die Integration von Eltern und Familien mit Migrationshintergrund genannt.

Bildmaterial zu dieser Aussendung ist in Kürze unter www.wien.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Lindner
Mediensprecher StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81853
philipp.lindner@wien.gv.at

Julia Kreuzer
Öffentlichkeitsarbeiterin MA 17 - Integration und Diversität
+43 1 4000 81551
julia.kreuzer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006