MAS Alzheimerhilfe bietet österreichweit Aktivtraining für Pflegeheime an

Bezirksalten-und Pflegeheim Ried im Innkreis macht den Praxistest

Bad Ischl (OTS) - Das neue Pflegeheimprojekt der MAS Alzheimerhilfe „MAS Aktivtraining“ macht Pflege-und Altenheime schnell demenzfit. Die MitarbeiterInnen werden von der Alzheimerhilfe zu MAS-AktivtrainerInnen ausgebildet und das jeweilige Pflegeheim ausgezeichnet. Das Bezirksalten- und Pflegeheim Ried im Innkreis setzt dieses Konzept als erste Pflegeeinrichtung in die Praxis um. „Die Demenzerkrankung spielt auch in unseren Einrichtungen eine immer größere Rolle, daher ist es wichtig, ein geschultes Team zu haben. Wir möchten aber auch unseren Bewohnern, die nötige Hilfe und Unterstützung bieten, um Selbstbestimmtheit und vorhandene Ressourcen so lange wie möglich zu erhalten und zu fördern“, erläutert Monika Treitinger, Leiterin des Betreuungs- und Pflegedienstes des Bezirksalten und Pflegeheims Ried Im Innkreis, die Motivation, sich dem Thema Demenz qualifiziert zu widmen. „Diese stadiengerechte Förderung von Bewohnern in Pflegeheimen verbessert die Lebensqualität der Bewohner, schafft neuen Lebensmut und bewirkt eine Entlastung der Pflegeteams“, beschreibt Michaela Bichler, Projektleiterin des Alten-und Pflegeheimprojektes (APH-Projekt) der MAS Alzheimerhilfe die Vorteile für die Heime und hebt einen weiteren positiven Aspekt hervor. „Die Teilnahme ist freiwillig. Und daher übernimmt eine interessierte Gruppe von MitarbeiterInnen aus dem Heim diese Agenden und fungiert intern als AnsprechpartnerInnen für die den Rest des Teams.“

Pflegeheime und deren Teams unterstützen und entlasten

„Die MAS Alzheimerhilfe will Pflegeheime und deren Teams unterstützen und entlasten. Ein überwiegender Teil der Menschen in Pflegeheimen hat besondere Bedürfnisse“, so Bichler. Dies verdeutliche die besonderen Herausforderungen der Pflegeheimsituation in Österreich. Die MAS Alzheimerhilfe bietet eine fünftägige Demenzfortbildung für Alten- und Pflegeheime an. Die TeilnehmerInnen lernen, mittels Kurzzeitübungen, wie Sie Betroffene in den verschiedenen Stadien fördern können. „Die Pflegeheime erhalten von der MAS Alzheimerhilfe eine Themenmappe mit kurzen Trainingssequenzen, Trainingsmaterialien und Übungen, die vom Pflegeteam während bzw. zwischen der Pflege mit den HeimbewohnerInnen durchgeführt werden können. Diese Übungssequenzen sind zwischen 5 und 20 Minuten lang und können je nach Zeitressourcen aus der Mappe frei gewählt und durchgeführt werden. Zudem werden diese Unterlagen 14tägig erneuert“, erklärt Bichler das Konzept und verweist auch auf die zusätzliche Motivation durch eine Auszeichnung. „Die besondere Kompetenz des jeweiligen Alten-und Pflegeheims wird mittels Urkunde und Tafel dokumentiert. Es freut uns, dem Alten-und Pflegeheim Ried/Innkreis diese spezielle Demenzkompetenz zu bestätigen und sie als erste österreichische Pflegeeinrichtung als „MAS qualifiziert“ auszuzeichnen. Das Pflegeheim Ried/I. sagt zu den ersten Erfahrungen: „Unseren MitarbeiterInnen macht die derzeitige Ausbildung große Freude, sie bietet ihnen Sicherheit und Weiterentwicklungspotential. Die Teams erlangen Werkzeuge, um die BewohnerInnen bestmöglich unterstützen zu können. Bei speziellen Anliegen haben wir mit der MAS Alzheimerhilfe Profis an unserer Seite und werden auch mit Unterlagen und Trainingsmaterial versorgt.“

Rückfragen & Kontakt:

Michael Buchner
Leiter Marketing, Presse und Fundraising
MAS Alzheimerhilfe
A-4820 Bad Ischl, Lindaustraße 28
mobil: + 43 (0)664/9135322
E-Mail: michael.buchner@mas.or.at
Web: www.alzheimerhilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAS0001