WB-Obmann Hörl: „Respektiere mutigen Schritt Reinhold Mitterlehners und stehe voll hinter der ÖVP!“

Wirtschaft erwartet von Kern eine klare Entscheidung ob die SPÖ noch Regierungspartner sein will

Innsbruck (OTS) - „Der heutige Rücktritt von Reinhold Mitterlehner ist kein Anlass zur Freude. Es ist den Kampagnen und der sinnentleerten Show-Politik der SPÖ anzulasten, dass ein wertvoller Wirtschaftsminister und Parteiobmann der ÖVP nun den Rückzug gewählt hat. Den Schaden hat Österreich - ein Nutzen für unser Land ist bei dieser SPÖ-Nadelstichpolitik nicht gegeben“, führt der Tiroler Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl aus.

„Ich stehe voll hinter einer ÖVP, die sich handlungsfähig aufstellt und das Koalitionstrauerspiel der vergangenen Monate ein für allemal hinter sich lässt. Der heutige Rücktritt hat ein großes Problem zwar überdeutlich gemacht aber nicht gelöst. Noch immer ist die SPÖ Regierungsmannschaft nicht ernsthaft an einer sachorientierten Zusammenarbeit interessiert. Wenn die SPÖ dabei bleibt, in den Medien die Zusammenarbeit zu predigen und am Verhandlungstisch nur zu blockieren, dann hat diese Koalition endgültig ausgedient”, so Hörl. „Die Menschen in Österreich und die Wirtschaft im Land haben kein Interesse an Schauspielerei im Kanzleramt. Wir erwarten uns, dass ganz im Sinne des Amtseides im Sinne der Republik Österreich gearbeitet wird. Herr Bundeskanzler, ihr Wort muss etwas gelten -Pläne ohne Umsetzung sind nichts wert. Wir haben genug von schönen Bildern und hohlen Phrasen - entscheiden Sie sich jetzt, ob sie bereit sind, mit der ÖVP auf gleicher Augenhöhe zu arbeiten, ohne auf Umfragen und Spindoktoren zu schielen.“

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Wirtschaftsbund, Landesgruppe Tirol
Patrick Taxacher
Landesgeschäftsführer-Stv.
Mobil: +43 664 210 1978
p.taxacher@wirtschaftsbund-tirol.at
www.wirtschaftsbund-tirol.at
Ing.-Etzel-Straße 17
6020 Innsbruck

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBT0001