Caritas zum Rücktritt von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner

Landau: „Mit Vizekanzler Reinhold Mitterlehner verlässt ein Politiker die Bundesregierung, der stets verlässlicher Ansprechpartner zu sozialpolitischen Themen war.“

Wien (OTS) - Erst vor kurzem war Vizekanzler Reinhold Mitterlehner zu Besuch im magdas HOTEL der Caritas in Wien. Dort zeigte er sich von der Integrationsarbeit in diesem Caritas Projekt sehr beeindruckt. „Die gelingende Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt war ein Thema, das uns als Caritas mit Wirtschaftsminister Mitterlehner in besonderer Weise verbunden hat. Chancen und Perspektiven für Menschen in schwierigen Ausgangssituationen zu schaffen, war und ist ihm ein zentrales Anliegen. Als Caritas haben wir auch sein Engagement für das gemeinsame Friedensprojekt sehr geschätzt“, so Caritas Präsident Michael Landau und weiter: „Ich bedanke mich bei Reinhold Mitterlehner für die gute Zusammenarbeit für ein menschlicheres und zukunftsorientiertes Österreich. Auf persönlicher Ebene bedanke ich mich für seine gelebte Handschlagqualität.“

Durch Bildung Chancen ermöglichen
Ein weiterer Anknüpfungspunkt in der Zusammenarbeit waren die Themen Bildung und Chancengerechtigkeit bei Kindern. Landau: „Reinhold Mitterlehner hat sich immer dafür eingesetzt, dass gute Bildung als beste Form der Armutsprävention für alle Kinder zugänglich sein muss, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft. Ich wünsche Reinhold Mitterlehner für seinen privaten und beruflichen Weg alles Gute!“

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43/1/488 31-417; +43/664/8266920
margit.draxl@caritas-austria.at
http://www.caritas.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001