Der Twin City Liner ist Official Waterway Carrier des 34. Donauinselfests

Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner, Twin City Liner-GF Gerd Krämer und Donauinselfest-Projektleiter Thomas Waldner stellen neue Mobilitätspartnerschaft vor.

Der Twin City Liner und das Donauinselfest sind zwei langjährige Erfolgsgeschichten, die Wiens Image als junge, weltoffene und lebenswerte Stadt über die Grenzen des Landes hinaustragen. Nach dem Rekord im Vorjahr mit 145.000 Fahrgästen setzt der Twin City Liner heuer gemeinsam mit dem Donauinselfest ein weiteres Zeichen für die attraktive Vielfalt Wiens. Knapp 15 Millionen Nächtigungen im Vorjahr zeugen davon, dass auch Mega-Events wie das Donauinselfest und heuer die Beachvolleyball WM immer mehr Menschen anziehen
Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner
Der Twin City Liner ist nicht nur ein äußerst beliebtes Transportmittel zwischen den Donaustädten Wien und Bratislava, sondern auch ein Blickfang für Gäste aus der ganzen Welt. Neben unserer Partnerschaft mit UNICEF, unter deren Flagge die Flotte heuer kreuzt, ist die Kooperation mit dem Donauinselfest ein weiterer innovativer Schritt in unserer Markenstrategie. Wir sind stolz, als Official Waterway Carrier den Gästen aus Bratislava eine einzigartige Anreise zum Donauinselfest zu bieten und damit einen Beitrag zum kulturellen Austausch zwischen den beiden Städten zu leisten
Gerd Krämer, Twin City Liner-Geschäftsführer
Neue Mobilitätspartnerschaften sind wichtig, um das Donauinselfest weiterzuentwickeln und internationalen Gästen eine möglichst einfache und angenehme Anreise nach Wien zu bieten. Für viele Gäste aus dem Ausland ist das Donauinselfest ein charmanter Grund für einen Städtetrip, womit es auch zur touristischen Wertschöpfung beiträgt. Kaum ein Bereich ist derzeit so rasanten Änderungen unterworfen, wie die Mobilität. Als größtes Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt haben wir die Nase bei smarten Mobilitätslösungen vorne, wobei wir besonderes Augenmerk auf Umweltfreundlichkeit legen
Thomas Waldner, Donauinselfest-Projektleiter und "pro event" Geschäftsführer

Wien (OTS/SPW) - Erstmalig wird der Twin City Liner, an dem auch die Wien Holding beteiligt ist, zum offiziellen Markenbotschafter für das größte Open-Air-Festival Europas mit freiem Eintritt. Als Official Waterway Carrier wirbt die Flotte der modernen Katamarane zwischen Wien und Bratislava für das Eventhighlight, das heuer von 23. bis 25. Juni 2017 über die Bühne gehen wird. Damit weitet das Donauinselfest seine Mobilitätspartnerschaften um weitere internationale Verbindungen aus, um Gäste aus den Nachbarländern und der CEE-Region anzusprechen. Als weithin sichtbares Zeichen erhalten die Schiffe ein Donauinselfest – Branding. 

„Der Twin City Liner und das Donauinselfest sind zwei langjährige Erfolgsgeschichten, die Wiens Image als junge, weltoffene und lebenswerte Stadt über die Grenzen des Landes hinaustragen. Nach dem Rekord im Vorjahr mit 145.000 Fahrgästen setzt der Twin City Liner heuer gemeinsam mit dem Donauinselfest ein weiteres Zeichen für die attraktive Vielfalt Wiens. Knapp 15 Millionen Nächtigungen im Vorjahr zeugen davon, dass auch Mega-Events wie das Donauinselfest und heuer die Beachvolleyball WM immer mehr Menschen anziehen“, betont Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner.

Die Zahl der Nächtigungen von Gästen aus der Slowakei hat sich in den letzten zehn Jahren auf über 35.000 mehr als verdoppelt. Der Twin City Liner ist ein eindrucksvoller Brückenschlag zwischen den beiden Städten in der Central Danube Region, die zusammen über 2,2 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner zählen.

Mein Schiff. Mein Fest. 

Während des Donauinselfests fungiert der Twin City Liner mit Sonderfahrten als Festivalshuttle, der Gäste aus Bratislava direkt auf die Donauinsel bringt: Am Freitag, den 23. Juni 2017, und Samstag, den 24. Juni 2017, wird die 18.30 Uhr-Fahrt von Bratislava direkt zum Festivalgelände auf der Donauinsel führen. Die Ausstiegsstelle wird bei der Wiener Reichsbrücke sein, wo der Katamaran um 20.15 Uhr einlaufen wird.

„Der Twin City Liner ist nicht nur ein äußerst beliebtes Transportmittel zwischen den Donaustädten Wien und Bratislava, sondern auch ein Blickfang für Gäste aus der ganzen Welt. Neben unserer Partnerschaft mit UNICEF, unter deren Flagge die Flotte heuer kreuzt, ist die Kooperation mit dem Donauinselfest ein weiterer innovativer Schritt in unserer Markenstrategie. Wir sind stolz, als Official Waterway Carrier den Gästen aus Bratislava eine einzigartige Anreise zum Donauinselfest zu bieten und damit einen Beitrag zum kulturellen Austausch zwischen den beiden Städten zu leisten“, freut sich Twin City Liner-Geschäftsführer Gerd Krämer über die neue Partnerschaft.

Meine Mobilität. Mein Fest. 

2017 baut das Donauinselfest seine Mobilitätspartnerschaften international aus. Als Official Carrier in 10.000 Metern Höhe hebt auch der Point-to-Point-Carrier Eurowings gemeinsam mit dem größten Open-Air-Festival Europas mit freiem Eintritt ab. Am 34. Donauinselfest stellt sich die Airline mit dem spektakulären „Eurowings Stage-Flying“ auf der spark7/KRONEHIT Electronic Music Bühne vor und lädt die Gäste zu einem Höhenflug über die zweitgrößte Bühne des Festivals. 

Schon seit Jahren sorgen die ÖBB und die Wiener Linien für eine komfortable und sichere An- und Abreise zum Donauinselfest. Mit erhöhten Frequenzen bringen die Wiener Linien die Gäste umweltfreundlich auf die Donauinsel, während die ÖBB mit Sonderzügen den direkten Anschluss an die Bundesländer und die angrenzenden Nachbarstaaten perfekt auf Schiene bringen. Als Official Mobility Partner auf der Straße sorgt Europcar auch in diesem Jahr wieder für den Transport der Künstlerinnen und Künstler und bringt diese pünktlich auf die 16 Inseln und elf Bühnen.

„Neue Mobilitätspartnerschaften sind wichtig, um das Donauinselfest weiterzuentwickeln und internationalen Gästen eine möglichst einfache und angenehme Anreise nach Wien zu bieten. Für viele Gäste aus dem Ausland ist das Donauinselfest ein charmanter Grund für einen Städtetrip, womit es auch zur touristischen Wertschöpfung beiträgt. Kaum ein Bereich ist derzeit so rasanten Änderungen unterworfen, wie die Mobilität. Als größtes Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt haben wir die Nase bei smarten Mobilitätslösungen vorne, wobei wir besonderes Augenmerk auf Umweltfreundlichkeit legen“, betont Donauinselfest-Projektleiter Thomas Waldner.

Donauinselfest 2017: Meine Stadt. Mein Fest. 

Das Wiener Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Von 23. bis 25. Juni 2017 bietet es auf 16 Inseln 600 Stunden Programm. Weitere Informationen auf http://www.donauinselfest.at, Facebook: https://www.facebook.com/Donauinselfest, Twitter: https://twitter.com/Inselfest, Instagram: https://www.instagram.com/inselfest, YouTube https://www.youtube.com/user/donauinselfest2010 und Flickr: https://www.flickr.com/photos/donauinselfest.

 Bildmaterial

Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial auf http://bit.ly/difbilder  und https://www.donauinselfest.at/presse. (Schluss)

Donauinselfest-Website
Donauinselfest
Fotomaterial zum Donauinselfest
Die Bilder können bei redaktioneller Verwendung honorarfrei abgedruckt werden.
Pressebilder zum #dif17

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
http://www.leisure.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001