NEOS zum Europatag: Europa von Innen verändern

Matthias Strolz: „Unser Ziel soll eine Europäische Republik der Bürgerinnen und Bürger sein.“

Wien (OTS) - Zum heutigen Europatag stellte NEOS-Vorsitzender und Klubobmann Matthias Strolz mit Universitätsprofessorin Ulrike Guérot die Vulkan-Installation "Europa umstülpen" vor dem Parlament auf. Den Europatag mitgefeiert haben mehrere NEOS-Abgeordnete, darunter Europaabgeordnete Angelika Mlinar. Die Installation wird noch an verschiedenen Orten in Europa aufgestellt werden.

„Der Europatag ist ein Feiertag und wir begehen ihn als Festtag“, zeigt sich Strolz erfreut. Am 9.Mai 1950 wurde mit der Schuman-Erklärung der Grundstein der Europäischen Union gelegt. „Das Bemerkenswerte der damaligen Politiker war: Sie haben weit in die Zukunft vorausgedacht,“ so Strolz. „Und diesen heutigen Europatag begehen wir wieder an einem Wendepunkt für Europa, an dem wir wieder visionäres Denken brauchen: Wir müssen unsere Gemeinschaft definieren und die guten Geister hinter der europäischen Idee versammeln.  Unser Ziel soll eine Republik der europäischen Bürgerinnen und Bürger sein, mit einem europäischen Parlament, einer europäischen Regierung und einem europäischen Pass, den die Bürgerinnen und Bürger von Flandern über Istrien bis Nordböhmen haben.“ 

Zu Mittag findet in der Diplomatischen Akademie Wien eine Diskussion zum Thema „Verteidigungsunion – Vision oder Wirklichkeit“, bei der Angelika Mlinar die Keynote hält. Am Panel sind neben NEOS-Europasprecher Rainer Hable auch Anja Opitz, Akademie für Politische Bildung und Heinz Gärtner, Universität Wien. 

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001