FP-Mahdalik über Häupl-Aussage zum Radweg am Getreidemarkt enthusiasmiert

Die Hoffnung stirbt nämlich zuletzt

Wien (OTS) - "Nachdem die FPÖ-Wien schon vor Monaten die erste Demonstration gegen den dümmlichen Radweg am Getreidemarkt veranstaltet hat, sind wir über die Ankündigung von Bürgermeister Häupl, sich die geplante Oberflächengestaltung mit inkludiertem Wegfall einer Fahrspur noch einmal anzuschauen, selbstverständlich außer uns vor Freude. Es wäre die einmalige Gelegenheit zur Beweisführung, dass der grüne Schwanz nicht zwangsläufig immer mit dem roten Hund wedeln muss", meint FPÖ-Verkehrssprecher Stadtrat Toni Mahdalik. (Schluss)si/tz

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Toni Mahdalik
Leiter Pressestelle FPÖ Wien
01/4000/81747
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002