ZOOM 16 – Das ZOOM Kindermuseum zoomt auf Ottakring

Wien (OTS) - Das ZOOM Kindermuseum möchte mit seinen Programmen zusätzlich zum Stammsitz im MuseumsQuartier hinaus in die Bezirke gehen und so auf kulturelle Nahversorgung setzen. Es sollen dezentrale, niederschwellige Kreativangebote für Kinder geschaffen werden, die aufgrund ihres sozio-ökonomischen Hintergrunds die Angebote von Kultureinrichtungen in den inneren Stadtbezirken nicht so leicht wahrnehmen können. „Die Kinder können gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern kreativ tätig werden, experimentieren und verschiedene Techniken und Materialien ausprobieren. Außerdem werden mit den Außenstellen Treffpunkte für Mütter und Väter geschaffen, Orte, an denen sie sich austauschen können“, erklärt ZOOM Direktorin Elisabeth Menasse-Wiesbauer.

„Mit dem ZOOM 16 ist in Ottakring ein toller Raum entstanden, in dem sich Kinder kreativ entfalten können. Das ZOOM Kindermuseum geht als etablierte Kulturinstitution aus dem Zentrum der Stadt hinaus direkt zu den Kindern im Bezirk und ist damit einmal mehr ein wichtiger Motor in der Wiener Kulturlandschaft“, freut sich Jürgen Czernohorszky, Stadtrat für Bildung, Integration, Jugend und Personal, der diese Initiative sehr begrüßt.

Im August 2016 ging das ZOOM für drei Wochen mit zwei Außenstellen nach Favoriten und Ottakring. Bei freiem Eintritt konnten Kinder von 6 bis 12 Jahren zwei verschiedene Programme besuchen. In Favoriten bauten Kinder und Jugendliche an einer riesigen Kugelbahn, in Ottakring an einem Minischachtelstadtuniversum. An beiden Orten wurden die Programme sehr gut angenommen.

In Gesprächen mit den AnwohnerInnen in Ottakring hat sich herausgestellt, dass der Bedarf an so einem Kreativprogramm im Grätzel sehr groß ist. Manche Kinder sind täglich wiedergekommen, es gab viele Besuche von Kindergruppen, sowohl Eltern als auch PädagogInnen wünschten sich einen regelmäßigen Betrieb in diesem speziellen Atelier.

Erfreulicherweise erlauben die derzeitigen budgetären Mittel und die Unterstützung einiger Kooperationspartner die kontinuierliche Bespielung der Außenstelle in Ottakring seit dem Herbst 2016. Die ZOOM 16 Kreativwerkstatt ist am Wochenende nachmittags für Familien mit Kindern und Jugendlichen geöffnet.

„Es freut uns von Bezirksseite sehr, dass es gelungen ist mit dem ZOOM 16 ein neues kreatives Angebot für Familien im Bezirk zu verankern“, betont Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Eva Weißmann. „Wir wünschen uns eine weitere Verstärkung dieses Angebotes!“

Aufgrund des anhaltenden Interesses und Erfolgs von ZOOM 16 hofft das ZOOM Kindermuseum, dieses Projekt auch über das Jahr 2017 hinaus weiterführen zu können und möglicherweise in Zukunft weitere Programme in Außenstellen realisieren zu können.

ZOOM 16 – Programm Kreativwerkstatt ZOOM 16 ist eine Kreativwerkstatt für alle, die gern werken und basteln, tratschen, malen und lachen. Das kleine Geschäftslokal im Sandleitenhof verwandelt sich mal in ein Kunstatelier, mal in ein Stadtlabor, mal in eine Geschichtensammelstelle. Ort: ZOOM 16, Sandleitenhof, Rosa-Luxemburg-Gasse 7, 1160 Wien Zeit: Samstag und Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr Eintritt frei CLUB 16 – Trickfilmworkshops In einer Kooperation mit dem Haus Liebhartstal, einer benachbarten Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Flüchtlingsfamilien, wurden für jugendliche Bewohnerinnen und Bewohner bereits Trickfilmworkshops veranstaltet. Ab 19. Mai werden die Workshops nun auch für Jugendliche aus dem Grätzel um den Sandleitenhof geöffnet. In diesem „Club 16“ können Jugendliche ab 12 Jahren jeweils freitags von 16.30 bis 18.00 Uhr eigene Geschichten erfinden und Kurzfilme kreieren. Ort: ZOOM 16, Sandleitenhof, Rosa-Luxemburg-Gasse 7, 1160 Wien Zeit: Freitag von 16.30 bis 18.00 Uhr Laufzeit: ab 19. Mai 2017 (2. Juni geschlossen wegen Beteiligung des ZOOM 16 beim Nachbarschaftsfest im Karl-Kantner-Park) Eintritt frei

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ZOOM Kindermuseum
Mag. Karin Schrammel
01/522 67 48-1820
k.schrammel@kindermuseum.at

Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015