AVISO: Wer Ökostrom abdreht, dreht Atomstrom auf! Übergabe der Bürgermeisterpetitionen im Bundeskanzleramt

Wien (OTS) - Sehr geehrte Damen und Herren von Presse, Hörfunk, Internet- und Fotoredaktionen! 

Wir haben uns in Österreich zwar gegen die Atomkraft ausgesprochen, importieren jährlich aber bereits mehr Atomstrom aus Deutschland und Tschechien als Zwentendorf geliefert hätte. 

Wir dürfen Sie daher sehr herzlich zu unserer Kundgebung „Wer Ökostrom abdreht, dreht Atomstrom auf!“ einladen. Diese findet morgen, am Dienstag, den 9. Mai 2017 vor dem Bundeskanzleramt in der Zeit zwischen 10:30 und 11:30 statt. 

Die Ansprachen werden durch Bürgermeister Franz Handler und Ehrenpräsident des Weltbiomasseverbandes Dr. Heinz Kopetz gehalten.  

Im Zuge dieser Veranstaltung werden die Bürgermeister-Petitionen für den Erhalt der Biogasanlagen im Bundeskanzleramt abgegeben. Die Bürgermeister fordern :

  • Faire Rahmenbedingungen zur Weiterführung von effizienten Biogasanlagen
  • Sicherung der Ökoenergieerzeugung durch Biogasanlagen in den Gemeinden
  • Ankurbeln der regionalen Wertschöpfung durch effiziente Biogasanlagen im ländlichen Raum
  • Verwertung von Grünschnitt, biogenen Reststoffen sowie Gülle zu fast geruchslosen Naturdünger

Informationen zu der Aktion finden sie unter:

www.kompost-biogas.info/oekostrom

www.kompost-biogas.info/buergermeisterinitiative

Kundgebung "Wer Ökostrom abdreht, dreht Atomstrom auf!"

Datum: 09.05.2017, 10:30 - 11:30 Uhr

Ort: vor Bundeskanzleramt, Deserteursdenkmal
Ballhausplatz 2, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Kompost & Biogas Verband Österreich
DI Dr. Bernhard Stürmer
Geschäftsführer
+43 1 890 1522
stuermer@kompost-biogas.info
www.kompost-biogas.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOM0002