Blümel: Rot-Grün verweigert sinnvolle Lösung für den Getreidemarkt

Antrag auf Projektstopp von Rot-Grün abgelehnt – ÖVP Wien kämpft für freie Fahrt am Getreidemarkt

Wien (OTS) - „Die heutige rot-grüne Ablehnung des ÖVP-Beschlussantrages für einen Projektstopp am Getreidemarkt zeigt, dass die rot-grüne Stadtregierung keinerlei Interesse an vernünftigen Lösungen im Sinne aller Verkehrsteilnehmer hat“, so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel und weiter: „Es ist mehr als offensichtlich, dass Rot-Grün es völlig egal ist, dass die Bürgerinnen und Bürger im Stau stehen und dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden. Aber auch die Neos-Partei zeigt durch ihr ablehnendes Stimmverhalten wieder einmal ihr wahres Gesicht.“

„Rot-Grün-Neos-Politik spielt die Verkehrsteilnehmer gegeneinander aus, produziert Verkehrsstaus und provoziert die Bürgerinnen und Bürger. So legt die rot-grüne Stadtregierung, mit pinker Unterstützung, die nächste Hauptverkehrsader still und erzeugt einen neuen, künstlichen Stauknotenpunkt. Wir werden weiterhin für eine freie Fahrt am Getreidemarkt kämpfen“, so Blümel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005