16. Bezirk: Instandsetzungsarbeiten nach Aufgrabungen in Habichergasse und Herbststraße

Wien (OTS) - Nach Aufgrabungen durch die MA 31 – Wiener Wasser müssen die von den Rohrlegungsarbeiten betroffenen Parkstreifen der Habichergasse von Gablenzgasse bis Herbststraße in Fahrtrichtung Thaliastraße sowie das Kreuzungsplateau Habichergasse/Herbststraße wieder instandgesetzt werden. Am Dienstag, dem 9. Mai 2017, beginnt die MA 28 - Straßenverwaltung und Straßen mit den notwendigen Arbeiten.

Verkehrsmaßnahmen

Die Arbeiten in der Habichergasse erfolgen bei Freihaltung eines Fahrstreifens pro Fahrtrichtung. Voraussichtlich ab dem 15. Mai wird das Kreuzungsplateau Habichergasse/Herbststraße für zwei Wochen für den Kfz-Verkehr gesperrt. Die Habichergasse und die Herbststraße werden während der Sperre im Kreuzungsbereich als Sackgassen ausgebildet. Der Kfz-Verkehr wird örtlich umgeleitet. Die Straßenbahnhaltestelle „Habichergasse“ der Linie 9 in Fahrtrichtung Westbahnhof wird auf Baudauer in die Camillo-Sitte-Gasse vor Höhe Hausnummer 21 verlegt. Das Halten und Parken im Baustellenbereich ist nicht möglich, der FußgängerInnenverkehr wird aufrechterhalten.

Örtlichkeit der Baustelle: 16., Habichergasse von Gablenzgasse bis Herbststraße sowie Kreuzungsplateau Habichergasse/Herbststraße

  • Baubeginn: 9. Mai 2017
  • Geplantes Bauende: 9. Juni 2017

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strassen.wien.at und www.baustellen.wien.at oder auch unter 01/955 59 - Infoline Straße und Verkehr.

(Schluss) aig

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Aigner
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49812
Mobil: 0676 8118 49812
E-Mail: silvia.aigner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016