Ausstellung "Metamorphosis"

Wenn sterbliche Überreste vor Lebenskraft strotzen

Wien (OTS) - Francisco Claure Ibarra war und ist schon immer voller Achtung und Respekt für die Natur. Vor allem Tiere genießen seine Bewunderung. Ihre blanken Knochen üben eine Faszination auf ihn aus, in der er sich verlieren kann.

„Formvollendet“, so sieht der Künstler die Tierschädel, denen er durch seine Arbeit Leben einhaucht. Inspiriert durch die mexikanische, in ihrem Glauben tief verwurzelte Kunst der Huicholen, einem indigenen Stamm von Heilern und Zauberern, deren Streben nach Harmonie und Balance im Universum die farbenfrohesten Kunstwerke zum Vorschein bringen.

„Dieser unkonventionelle und durch und durch positive Zugang zum Leben wie auch zum Tod ist einfach einzigartig. Ein Projekt, das wir gerne unterstützen“, so Günther Weiß, Vorstandsvorsitzender der HDI Versicherung.

Francisco Claure Ibarra verbindet in seinen Kunstwerken die Auseinandersetzung mit der Frage nach einem Leben nach dem Tod auf vielschichtige Weise. Angefangen von seiner persönlichen Metamorphose vom Fotografen zum bildenden Künstler, von Schwarz-Weiß zu knalligen Farben, verwandelt er tote Schädel zu farbenprächtigen Objekten, die sich in jedem Wohnzimmer sehen lassen können.

Zu sehen:

Samstag, 6. Mai 2017, von 14 – 18 Uhr  

Galerie am Schillerplatz

Markartgasse 1

1010 Wien 

Rückfragen & Kontakt:

HDI Versicherung AG
Wolfgang Kaiser
Abteilungsleiter Marketing, Vertrieb und PR
+43 50 905 - 501 237
wolfgang.kaiser@hdi.at
www.hdi.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011