Aggressive verletzen Polizisten bei Amtshandlung

Wien (OTS) - Am 04.05.2017 verständigten gegen 20:30 Uhr zwei Betreuerinnen eines Wohnheims in der Reizenpfenninggasse (14. Bezirk) den Notruf wegen eines aggressiven Heimbewohners (35). Zwei Polizeibeamte wurden von dem Mann bereits beim ersten Einschreiten beschimpft. Er versuchte darüber hinaus, seine Zigarette im Gesicht eines Beamten auszudämpfen und ihn mit Faustschlägen zu attackieren. Bei der anschließenden Fixierung des Aggressiven mischte sich ein 38-jähriger Freund des Mannes in die Amtshandlung ein und attackierte die Beamten ebenfalls. Beide Männer wurden schließlich festgenommen. Zwei Polizisten wurden bei dem Zwischenfall verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001