Preiner begrüßt Novelle zum Pflanzgutgesetz

Freie Fahrt auf Forststraßen für Mountainbiker

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Sprecher für Landwirtschaft und den ländlichen Raum Erwin Preiner begrüßt die heute beschlossene Novelle zum Pflanzgutgesetz, die den Fortbestand der alten Obst- und Gemüsesorten bzw. den Umgang mit Vermehrungsmaterial regelt. „Durch die gesetzliche Regelung wird sichergestellt, dass die Qualität der traditionellen Obst- und Gemüsesorten weiterhin erhalten bleibt“, so Preiner am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Außerdem haben bäuerliche Familienbetriebe durch den Verkauf regionaler Obst- und Gemüsesorten positive Zukunftsaussichten. Diese regionale Produktion trägt durch ihren Vertrieb in der Region auch zur CO2-Reduktion bei, schafft Wertschöpfung und Arbeitsplätze auch in strukturschwächeren ländlichen Regionen. „Kooperationen mit Gastronomie- und Tourismusbetrieben sind zusätzlich eine wichtige Grundlage, um das wirtschaftliche Überleben bäuerlicher Familienbetriebe zu sichern“, so Preiner. 

Die Förderung im Bereich Biolandwirtschaft und im ÖPUL-Programm (Österreichische Programm für umweltgerechte Landwirtschaft) ist eine wesentliche Grundlage, um auch die Streuobstwiesen in Österreich zu erhalten und trägt über weite Strecken SPÖ-Handschrift. Der SPÖ-Agrarsprecher tritt auch weiterhin für den Erhalt bäuerlicher Familienbetriebe, für Biodiversität, Direktvermarktung sowie die Stärkung des ländlichen Raumes ein.

Zur Stärkung des Tourismus und der Freizeitwirtschaft in ländlichen Regionen tragen auch diverse Sport- und Freizeitaktivitäten bei, wie zum Beispiel Wandern und Mountainbiken. Daher fordert die SPÖ weiterhin, dass das Mountainbiken auf Forststraßen möglich sein soll.

„Nachdem zur Erhaltung von Forststraßen auch öffentliche Gelder zur Verfügung stehen, sollen diese der Bevölkerung auch für diverse Freizeitaktivitäten wie z.B. Mountainbiken zur Verfügung stehen. Der Wald als Erholungsgebiet hat auch für Familien einen besonderen Stellenwert“, so Preiner. (Schluss) bj/rm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008