Einladung zur Pressekonferenz "Zukunft der Freien Berufe"

Wie sieht der Nachwuchs das Arbeiten in einem Freien Beruf? Wird es auch in Zukunft Arztpraxen und Kanzleien am Land geben? Präsentation der Meinungsumfrage von Akonsult.

Wien (OTS) - Wie wollen die heutigen Studierenden der Fächer der Freien Berufe arbeiten? Ist es noch attraktiv, eine kleine Hausarztpraxis am Land zu haben? Wird es auch in Zukunft in kleineren Städten einen Notar, eine Architektin geben?

Die Bundeskonferenz der Freien Berufe Österreichs (BUKO), der Dachverband von 9 Kammern in Österreich, hat beim Meinungsforschungsinstitut Akonsult eine umfassende Meinungsumfrage in Auftrag gegeben.

Zu den Freien Berufen zählen in Österreich die medizinischen Berufe Ärzte, Apotheker, Zahnärzte und Tierärzte, die juristischen Berufe Notare, Rechtsanwälte, Patentanwälte sowie die Wirtschaftstreuhänder, Architekten und Ingenieurkonsulenten.

Akonsult hat die Meinungen und Einstellungen der Studierenden der betreffenden Fächer unter anderem zu folgenden Themen erhoben:

  • Wie attraktiv ist es, sich selbstständig zu machen?
  • Wie wichtig ist die Versorgung durch Ärzte, Apotheker und andere Freie Berufe auch am Land?
  • Können Sie sich vorstellen, am Land zu arbeiten?

PRESSEKONFERENZ Zukunft der Freien Berufe / Meinungsumfrage

Am Podium:

- Kristin Allwinger, MSc - Akonsult

- Mag. Kurt Frühwirth - Präsident der Bundeskonferenz der Freien
Berufe Österreichs (BUKO)

- Dipl. Ing. Rudolf Kolbe - Vizepräsident der Bundeskammer der
Architekten und Ingenieurkonsulenten

Datum: 18.5.2017, 09:00 - 10:00 Uhr

Ort:
Presseclub Concordia
Bankgasse 8, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sigrun Reininghaus-Cussac
Pressesprecherin Bundeskonferenz der Freien Berufe Österreichs
Tel.: 01 533 22 86
Mobil: 0664/12 62 061
sigrun.reininghaus@freie-berufe.at
www.freie-berufe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FBO0001