Craft Bier Fest Wien: Brau Union Österreich präsentiert edle Bierspezialitäten

Linz (OTS) - Am ersten Maiwochenende ist es soweit: Von 5.-6. Mai öffnet das Craft Bier Fest wieder seine Pforten in Wien. In der Marx Halle im dritten Wiener Gemeindebezirk bietet es eine Bühne für handwerklich produzierte Bierspezialitäten aus heimischen Braumanufakturen und internationalen Kreativbrauereien – ein wahres Schlaraffenland für Biergenießer. An beiden Eventtagen gibt es zwischen 15:00 und 23:00 Uhr genug Gelegenheit, die bierigen Besonderheiten zu verkosten. Außerdem bietet sich die – sonst eher seltene – Gelegenheit, mit Profis fachzusimpeln: So wird z. B. Braumeister Andreas Urban, der für die bierigen Spezialitäten aus Schwechat zuständig ist, vor Ort sein.

Die Brau Union Österreich, die durch ihren traditionellen „Bierkulturbericht“ weiß, dass Bier in Österreich im Vergleich zu den meisten anderen Ländern in Europa einen besonders hohen Stellenwert hat, beteiligt sich mit ausgesuchten österreichischen und internationalen Spezialitäten an dieser Veranstaltung: „Mit unserer Spezialitäten-Manufaktur in Kaltenhausen, durch das belgische Abteibier Affligem, aber auch durch Spezialitäten-Konzepte der Brauereien Wieselburg, Schwechat, Zipf oder Göss können wir mit außergewöhnlichen Bierkreationen aufzeigen – diese präsentieren wir den Bierliebhabern natürlich auch am Craft Bier Fest in Wien“, meint Generaldirektor Markus Liebl. Alle Details zu der Veranstaltung gibt es auch online unter: https://www.craftbierfest.at/

Historisches und Rares aus den niederösterreichischen Brauereien Schwechat bzw. Wieselburg

Die Braustadt Schwechat hat Tradition: Vor mittlerweile 176 Jahren hat hier die Geschichte des modernen, untergärigen Lagerbiers begonnen. Seit der Erfindung des „Wiener Bierstils“ durch Anton Dreher verbindet man Schwechater Bier überall auf der Welt mit höchstem Biergenuss und besonderer Frische – noch heute kommen aus Schwechat feinste Bierspezialitäten, die gerade auch in der Gastronomie großen Anklang finden. Anlässlich des runden Jubiläums präsentierte Schwechater im Vorjahr ein „Wiener Lager“, dessen Rezept an den historischen Bierstil angelehnt und nun beim Craft Bier Fest zu verkosten ist. Das „neue“ Wiener Lager ist, wie die historische Spezialität, bernsteinfarben mit orangen Reflexen, in der Nase findet man feine hopfige Noten, unterstrichen durch leicht biskuitartige Töne. Im Trunk wird die dezente Bittere durch röstige, malzige Aromen unterstützt, ohne süß zu wirken. Die Spezialität mit einer Stammwürze von 12,8 Grad Plato und einem Alkoholgehalt von 5,5 Prozent kann in Wien verkostet werden.

Aus der Brauerei Wieselburg, in der schon seit 1770 Wissen und Sorgfalt in die Erzeugung von bestem Bier fließen, kommt auch ein Schwarzbier – eine außergewöhnliche Spezialität für Genießer, die es beim Craft Bier Fest zu verkosten gibt. Das Wieselburger Schwarzbier präsentiert sich tiefdunkel mit leicht kaffeegetöntem Schaum und sorgt mit dezenten Röstmalzaromen und einer feinen Hopfennote bei schlankem Körper für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Die weiche, gut eingebundene Kohlensäure macht die Spezialität besonders leicht trinkbar. Bei einer Stammwürze von 11,6° und einem Alkoholgehalt von 4,8 Prozent zeigen sich für Kenner im Geschmack auch dezente Kaffee- und Bitterschokoladennoten.

Die Brauereien Zipf und Göss lassen mit Spezialitäten aufhorchen

Die oberösterreichische Brauerei Zipf präsentierte im Herbst 2016 ein Spezialitäten-Konzept, das jährlich im Herbst zur Hopfenernte präsentiert wird. Jeder Bierstil arbeitet mit einem ausgewählten Aromahopfen und wartet somit mit ganz besonderen geschmacklichen Finessen auf. Am Craft Bier Fest Wien wird das Zipfer Meisterwerke Pils präsentiert, das mit intensiv-charakteristischem Hopfenaroma, hellfarbig und erfrischend daherkommt und mit Calypso-Hopfen kalt gehopft wurde. Durch dieses Verfahren bringt der Hopfen seine fruchtigen Noten nach Zitronenschalen und feinen Nuancen der Pinie ein. Bei dem Bier-Cup, bei dem von Gastronomiezeitung ÖGZ und Verband der Brauereien Österreichs 16 Pilsbiere bewertet wurden, konnte das Zipfer Meisterwerke Pils die beste Gesamtpunkteanzahl erreichen.

Aber auch ein starker Vertreter der Weizen-Kategorie kann verkostet werden: Mit dem Edelweiss Gamsbock wird eine Weizenbierbock-Spezialität mit kräftigem Charakter, besonders vollmundigem Geschmack und ausgeprägten weizenbiertypischen Noten präsentiert, das hervorragend zu deftigen Gerichten wie Entenbraten aber auch Geräuchertem, Bergkäse, Blauschimmelkäse oder Desserts passt und ebenfalls in der Brauerei Zipf gebraut wird.

Die Grüne Brauerei Göss präsentiert sich am Craft Bier Fest Wien mit einem Dunklen Stifts-Zwickl aus dem Stift zu Göss. Unter dem Markennamen Gösser Brauschätze bietet die Spezialität aus ausgewählten, heimischen Rohstoffen einen besonderen Genuss für Bierliebhaber. Gebraut aus vier Malzsorten und unter warmer Gärführung, lässt das Dunkle Stifts-Zwickl eine besonders fruchtige Aromatik und ein mildes Mundgefühl erkennen. Das Auge nimmt zunächst die dunkle Bernsteinfarbe und die feinporige, chamois-farbene Schaumkrone wahr, bevor man eine weiche, blumige Hopfennote und einen Duft nach feinen Honig- und Röstaromen wahrnimmt. Die Bierspezialität hat eine Stammwürze von 13,2° Plato und einen Alkoholgehalt von 5,7 Prozent.

Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen präsentiert außergewöhnliche Genussmomente

Gegründet 1475, ist die Brauerei in Kaltenhausen die älteste Salzburgs. Seit 2011 widmet sich der Standort mit einer feinen Spezialitäten-Manufaktur und einem Schulungszentrum ganz der Bierkultur. Das Hofbräu trägt regelmäßig mit limitierten Sondereditionen zur Biervielfalt bei, die Bierliebhaber mit außergewöhnlichen Geschmackskombinationen begeistern. Aus der bierigen Vielfalt aus Kaltenhausen werden beim Craft Bier Fest in Wien ausgewählte Sorten vorgestellt: Das Kaltenhauser 1475 Pale Ale, präsentiert sich als Hommage an das traditionelle, obergärige Bierhandwerk, das schon 1475, bei der Gründung des Hofbräus, gepflogen wurde. Erfrischend fruchtig, leuchtend bernsteinfarben und fein hopfig, überzeugt das Pale Ale bei einer Stammwürze von 12,6° und 5,5% Alkohol. Außerdem wird das exklusive India Pale Ale „Gandolf“ zu verkosten sein – das mit einer kräftigen Kupferfarbe, leuchtenden Orange-Tönen und creme-weißem Schaum verlockt und in der Nase facettenreiche, exotische Aromen durch die Kellerhopfung mit Citra bietet. Mit dem Bernardus Tripel wartet ein typischer Vertreter des Belgisch Tripel auf die Biergenießer, das sich in sattem Gold und mit typischer Trübung präsentiert. Die charakteristischen Aromen der Belgischen Abbey Hefe vereinigen sich bei diesem Bier hervorragend mit den duftig frischen Noten aus der Kellerhopfung mit Hüll Melon und Mandarina Bavaria Hopfen.

Abteibier aus der internationalen Bierhochburg Flandern für Genusstrinker

Doch nicht nur der klassischen Tradition und dem bierigen Zeitgeist zeigt sich die Brau Union Österreich verpflichtet: Man liefert auch Topqualität aus der Bierhochburg Belgien in die Alpenrepublik. Die Abteibier-Spezialitäten Affligem Blonde und Affligem Double aus einem der Kernländer der Braukunst mit je 6,8% Alkohol werden am Craft Bier Fest in Wien vertreten sein.

Über die Brau Union Österreich

Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit vierzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Zusätzlich vertreibt die Brau Union Österreich seit April 2015 die Cider-Marke Strongbow in Österreich und bringt 2017 mit Stibitzer einen typisch österreichischen Cider auf den Markt. Das Unternehmen steht sowohl für internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados und Affligem, als auch für nationale Top-Marken wie Gösser oder Zipfer und für regionale Marken wie Puntigamer, Kaiser, Schwechater, Schladminger, Reininghaus oder Wieselburger. Die Weizenbiermarke Edelweiss, die alkoholfreie Marke Schlossgold und die Biere der Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen runden das Sortiment ab. 2.300 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und 5 Mio. Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Leitung Kommunikation/PR & CSR
Diplom-Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2670
E-Mail: g.straka@brauunion.com
www.brauunion.at

MMag. Monika Steinkogler, Bakk.
Kommunikation/PR
Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2378
E-Mail: m.steinkogler@brauunion.com
www.brauunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRU0001